Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ausbildung für Sturmeinsätze

Über den neuen Baumbiegesimulator freuen sich v.l Gemeindebrandmeister Rainer Wendt und die beiden Erbauer Eike Schick und Jörn Seelig (Foto: Köhlbrandt)
kb. Seevetal. Von diesem Gerät werden die meisten noch nie gehört haben: Die Feuerwehr Seevetal hat jetzt einen Baumbiegesimulator in Dienst gestellt. Die Stürme der letzten Monate haben immer wieder Einsatzstellen produziert, bei denen die Einsatzkräfte der Feuerwehr umgestürzte Bäume beseitigen mussten. Nicht selten mussten dabei auch Arbeiten an noch unter Spannung stehenden Baumresten durchgeführt werden, eine nicht ungefährliche Arbeit. Um sich auf solche Einsatzlagen besser vorbereiten zu können, leistet der so genannte Baumbiegesimulator gute Dienste.
„Danach haben wir schon lange gesucht“, sagt Seevetals Gemeindebrandmeister Rainer Wendt. Erfreulich für ihn und die Seevetaler Feuerwehrleute: Eike Schick und Jörn Seelig von der Firma Kedrowski Fahrzeugbau aus Beckedorf fertigten genau einen solchen Simulator als Meisterstück an. Die Gemeinde Seevetal erwarb das Gerät von der Meisterschule und schaffte so eine hervorragende, neue Ausbildungsmöglichkeit für die Seevetaler Feuerwehren.
Das Prinzip des Simulators ist denkbar einfach. Auf einem Anhänger wird ein großer Ast oder ein Baumteil in eine spezielle Vorrichtung gespannt und dann langsam auf Spannung gebracht. An diesem unter Spannung stehenden Baumstück lernen die Feuerwehrleute dabei die Sägetechniken für solche Einsatzlagen. Erfahrene Trainer zeigen ihnen auf dem Anhänger, wie und wo die entsprechenden Sägeschnitte angesetzt werden können, ohne dass eine Gefährdung für die Einsatzkräfte besteht.