Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bau der Westumfahrung: Vollsperrung zwischen Hittfeld und Eddelsen ab Mitte Juni

Die Bauarbeiten für die Westumfahrung laufen auf Hochtouren. Voraussichtlich ab Mitte Juni soll die Eddelsener Straße an die K39 "neu" angeschlossen werden
kb. Hittfeld/Eddelsen. Noch herrscht freie Fahrt auf der K11 zwischen Hittfeld und Eddelsen, doch voraussichtlich ab Mitte Juni wird die Eddelsener Straße (K11) für rund zwei Monate voll gesperrt. Das teilt jetzt der Landkreis Harburg mit. Ursache für die Sperrung ist der Bau der Westumfahrung Hittfeld (K 39 "neu").
Für die Anbindung an die K39 „neu“ muss die Eddelsener Straße an das Höhenniveau der Umgehungsstraße angepasst werden, derzeit beträgt der Höhenunterschied zwischen beiden Straßen bis zu 1,5 Meter. Dazu ist eine Vollsperrung zwischen Hittfeld und Eddelsen zwingend erforderlich. Außerdem müssen zahlreiche Versorgungsleitungen und ein Regenwasserkanal neu verlegt werden. Parallel zum Umbau der K11 wird der Bau der Westumfahrung komplett abgeschlossen, um beide Straßen zeitgleich freigeben zu können.
Der Verkehr von und nach Eddelsen wird voraussichtlich über die K69 und weiter über die Lindenstraße und die Emmeldorfer Straße umgeleitet. Während der Sperrung werden die Schulbusse voraussichtlich durch Kleinbusse ersetzt. Die schnellstmögliche Erreichbarkeit von Eddelsen für Feuerwehr und Rettungskräfte wird sichergestellt. Der Schwerlastverkehr vom Kieswerk Otto Dörner in Richtung Hittfeld läuft mit der Sperrung der K11 nicht mehr durch Eddelsen, sondern über die dann fertig gestellte Kiestrasse, auf der jedoch kein öffentlicher Verkehr zugelassen ist.
Der genaue Baubeginn, die endgültige Umleitungsführung und alle weiteren wichtigen Informationen für die Anwohner wie Regelungen zum Schülerverkehr werden rechtzeitig bekannt gegeben.