Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Bergfest" beim Lärmschutz in Seevetal

Mit einem Lärmschutzelement (v. li.): Gerd Rexrodt (Bauamtsleiter Seevetal), Adolf Wendt (Ortsbürgermeister Fleestedt), Ulrich Bischoping (DB), Michael Grosse-Brömer (parl. Geschäftsführer CDU/CSU-Bundestagsfraktion), Bürgermeisterin Martina Oertzen, Enak Ferlemann (parl. Staatssekretär), Svenja Stadler (SPD-Bundestagsabgeordnete), André Bock (CDU-Landtagsabgeordneter) und Heiner Schönecke (CDU-Landtagsabgeordneter) (Foto: Gemeinde Seevetal)
kb. Fleestedt. Hoher Besuch in der Gemeinde Seevetal: Enak Ferlemann (CDU), Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, und Ulrich Bischoping, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für die Länder Bremen und Niedersachsen, kamen jetzt nach Fleestedt um „Bergfest“ zu feiern. In der Gemeinde Seevetal errichtet die Bahn derzeit entlang der Bahnstrecke Hamburg-Bremen auf knapp viereinhalb Kilometern Länge Schallschutzwände. Gut die Hälfte davon steht inzwischen.
Seevetals Bürgermeisterin Martina Oertzen freut sich sehr über diese Aktivitäten des Bundes und der Bahn: „Unsere Gemeinde ist auch deswegen so attraktiv, weil wir so verkehrsgünstig liegen. Aber jede Medaille hat zwei Seiten: Verkehr erzeugt Lärm. Ich freue mich daher, dass nun viele Seevetaler Haushalte in den Genuss von Lärmschutz kommen.“ Martina Oertzen nutzte die Gelegenheit, die Vertreter von Bund und Bahn daran zu erinnern, dass in Seevetal weiterer Handlungsbedarf besteht: „Auch entlang der Bahnstrecke nach Lüneburg und an der Güterumgehungsbahn warten viele Menschen darauf, dass der Lärm reduziert wird.“
Ulrich Bischoping verwies auf die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Seevetal und bedankte sich bei den bauausführenden Firmen für die bisher reibungslose Arbeit. Er teilte mit, dass die Arbeiten noch bis Jahresende in Glüsingen und Meckelfeld fortgesetzt werden. Restarbeiten sollen Anfang 2017 erledigt werden.