Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der Spielmannszug war seine Leidenschaft

Klaus Worthmann starb unerwartet mit 51 Jahren

mi. Ramelsoh. Der MTV Ramesloh und die Ramelsloher Bürger trauen um Klaus Worthmann. Klaus Worthmann verstab unerwartet im Alter von 51 Jahren. Die Ramelsloher kannten ihn vor allem als langjährigen Leiter des Spielmannzuges des MTV Ramelsloh. Der Finanzbeamte engagierte sich seit seinem 18. Lebensjahr für den MTV Spielmannszug. 1994 übernahm er die musikalische Leitung der Spielleute. Vom Jahr 2009 an dann die Gesamtleitung.
Der leidenschaftliche Musiker spielte selbst am liebsten Querflöte und Lyra, beherrschte aber auch viele andere Instrumente. Mit ganzer Kraft hat sich Klaus Worthmann für die Jugendarbeit der MTV-Musiker eingesetzt. Für sein Engagement wurde er mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Im Verein kannte man Klaus Worthmann als zuverlässigen Mann, für den der Spielmannszug mehr war als nur ein Hobby - manch einer würde wohl sagen, er war sein Leben.
Die zweite große Leidenschaft von Klaus Worthmann war die Ahnenforschung. Wohl keiner kannte die Geschichte der alteingesessenen Ramelsloher Familien besser als er.
Mit Klaus Worthmann verliert Ramelsloh einen engagierten Mitbürger, der sich immer für die Vereinskultur stark gemacht hat. Klaus Worthmann lebte alleine, er hinterlässt Schwester und Bruder.