Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Ein Haustier gehört ins Haus"

Eine Katze hat einen Vogel gerissen. Das sorgt in der Brut- und Setzzeit für Ärger (Foto: Fotolia / Silvia Hohaus)

Sollen Katzen während der Brut- und Setzzeit an die Leine? Das sagen die WOCHENBLATT-Leser

(ts). Seit Jahren geraten im Frühling Katzenbesitzer und Vogelfreunde in Streit. Denn obwohl Brut- und Setzzeit ist, die in Niedersachsen bis zum 15. Juli andauert, fallen brütende Vögel dem Jagdtrieb frei laufender Katzen zum Opfer.
Dieses Thema bewegt unsere Leser. Nach unserem Bericht über einen Vogelfreund aus der Gemeinde Seevetal (Landkreis Harburg), haben uns immens viele Reaktionen darauf erreicht. Der erste Eindruck: Die Mehrheit befürwortet einen Leinenzwang. Lesen Sie hier, teilweise auf wesentliche Aussagen gekürzt, die Meinungen der WOCHENBLATT-Leser:

"Katze ist genetisch unverändert ein Raubtier"
"Aus einer wissenschaftlichen Analyse des Genoms der Katze aus dem Jahr 2007 geht unwiderlegbar hervor, dass die Katze genetisch unverändert ein Raubtier ist. Daraus folgert, dass unbeaufsichtigte Katzen räubern, in freier Natur an der Tierwelt Schaden anrichten und somit dort nicht geduldet werden dürfen.
Doch leider ist die Tierliebe bei uns oft auf Katze und Hund beschränkt und die Wildtiere haben das Nachsehen. Ein Haustier gehört beaufsichtigt ins Haus und nicht unbeaufsichtigt in die Freie Natur. Dr. Rainer Lieske, Dr. Susanne Irmer aus Kakenstorf

"Den Garten gegen Ausbruch sichern"
"Selbstverständlich gehören invasive Tierarten wie Katzen nicht in die Natur. Nicht nur, dass es eigentlich nicht im Sinne eines Tierfreundes sein kann, wenn der Stubentiger ganze Vogel- und Kleinsäugerfamilien zerstört, die zum nicht unerheblichen Teil auch noch unter Naturschutz stehen. Warum richtet man seinen Garten nicht einfach katzengerecht her und sichert diesen vor Ausbruch, so wie es bei allen anderen Haustieren auch macht?
Ich denke, sogar die Nachbarn wären froh, wenn sie nicht täglich die Hinterlassenschaften aus Kindersandkisten entfernen müssten oder die Pfotenabdrücke auf dem frisch polierten Auto hätten. Ich finde die Verantwortungslosigkeit vieler Katzenhalter sehr bedenklich." Dennis Riedel


"Katzen sollen Glocken tragen"

"Ich würde es sehr begrüßen, wenn Katzenhalter während der Brutzeit ihre Katzen entweder mit einer vernünftigen, lauten Glocke versehen, sie an der Leine führen oder während dieser Zeit nicht rauslassen. Vielleicht würde auch schon eine Katzensteuer etwas nützen." A. Thelm


"Katzen sollen Chip erhalten"

"Ich bin dafür, dass Katzen keinen Freilauf während der Brut- und Setzzeit haben oder an die Leine sollten, unser Hund muss es ja auch. Aber noch schöner wäre es, wenn die Katzen auch gechippt werden. Die Katzen bei uns laufen frei herum und setzen sich auch schon mal auf die Autos, dadurch haben wir viele Kratzer. Keiner kontrolliert dieses, aber zahlen sollten die Besitzer auch, wir zahlen schließlich auch Hundesteuer!"Gunda Boldt

"Im Tierheim als Fundsache abgeben!"
"Mein Vorschlag: Heimpflicht für Katzen in der Brut- und Setzzeit. Chippflicht für Katzen einführen und frei laufende Katzen in dieser Zeit einfangen und im Tierheim als Fundsache abgeben. Der Halter darf sie dann kostenpflichtig auslösen. Hubertus Pahlow, Ashausen

"Sozialer Analphabetismus"
"Freigänger-Katzen können ein Problem sein, ohne dass sie schuld sind, wohl aber ihre Besitzer. Ärger ist programmiert, wenn Katzenbesitzer in Reihenhäusern leben und nur über Mini-Grundstücke verfügen. Wohnt in beinahe jedem dritten Haus ein Katzenliebhaber, der seinen Liebling hinaus lässt, obwohl dieser sich nicht auf eigenen Grund austobt, hinterlässt das Tier auf Beutezügen Duftmarken und Urin in anderen Gärten. Von seinen Nachbarn zu erwarten, dass sie Katzeninvasionen dulden, zeugt zumindest von grenzwertigem Sozialverhalten, wenn nicht gar von sozialem Analphabetismus."Eckard Wendt aus Stelle

"Wir Menschen sind das Problem"
"Ich bin Besitzerin eines Hundes und eines Katers. Wann nimmt man die Menschen an die Leine? Sie sind alle Naturfreunde, aber für Tiere wie Hunde, Katzen und Wölfe ist kein Platz mehr. Es werden mehr Vögel von Eichhörnchen, Marder u.s.w gefangen als von Katzen. In meinen Garten leben Jahr für Jahr wieder Schwalben mit ihren Jungen, die scheinen sich von meinen Kater nicht gestört zu füllen.
Es gibt Menschen, die wilde Vögel essen und das ist okay. Aber bei Katzen ist es ein Verbrechen. Wir Menschen sind das Problem, wir hängen Vögelhäuser auf, wo Katzen herankommen. Wir stellen Schafe auf eine Weide und kümmern uns nicht, dann kommt der böse Wolf und frisst sie. Bei mir im Garten leben zurzeit Igel, Vögel, Hund und Katze und das geht super. Andrea Spitzer aus Stade

"Hausarrest für die ganze Familie"
"Ich kann es nicht mehr hören! Jedes Jahr um diese Zeit werden Katzen verteufelt. Meine im vergangenen Jahr verstorbene Katze hat in ihrem 13-jährigen Leben ganze fünf Vögel gefangen! Mein ebenfalls 13 Jahre alter Kater hat in seinem ganzen Katerleben überhaupt noch nichts gefangen, weder Vögel noch Mäuse!
Und zu dem Argument, dass Katzen brütenden Vögeln Stress machen, auch wenn sie sie nicht fangen, kann ich nur sagen: Die in der Nähe unserer Terrasse nistenden Amseln fangen auch voller Stress an zu zetern, wenn wir es wagen, unsere Terrasse zu nutzen. Als Konsequenz sollte man wohl also ab Februar die Fenster komplett verdunkeln und bis 15. Juli das Haus nicht mehr verlassen, damit kein Vögelchen zum Tierpsychologen muss. Am besten wird der ganzen Familie Hausarrest verordnet!Karin Wachtel aus Wulfsen

Reaktionen auf Facebook:

"Wie verspießert muss man eigentlich sein, um auch nur auf so eine beknackte Idee wie einen Leinenzwang für Katzen kommen zu können? Wer etwas für die Vogelwelt tun will, der sollte vielleicht einfach mal seinen Garten etwas mehr verwildern lassen, Insektenhotels aufstellen usw." Jan Filter

"Es müssen immer mehr Gesetze und Verbote her ... Hunde, Katzen....der Regenwurm ist auch bedroht....Mal sehen, welches Tier daran schuld ist." Melanie Wiegmann

"Warum denn nicht? Bei Fressnapf z.B. gibt es entsprechendes Zubehör. Ich habe habe schon einen Katzenhalter mit seiner Katze gesehen,die er an der Leine führte. Unwohl fühlte sich die Katze nicht. Der Besitzer sagte nur, man muss die Katzen schon im Babyalter an die Leine gewöhnen." Maria Holdorf

"Für Hunde ist auch Leinenpflicht in der Brut- und Setzzeit, ich halte es für zumutbar, die Katzen dann nachts drinnen zu behalten." Nina Berger