Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Eine Zukunft für Viet

Viets Mutter Loan starb bei einem Verkehrsunfall (Foto: Crasemann)

Mutter des Zehnjährigen stirbt bei Verkehrsunfall / Spendenaktion soll Ausbildung sichern

kb. Seevetal. Traurig hält Viet das Foto seiner Mutter in der Hand, tapfer blickt der Junge in die Kamera. Viet ist Halbwaise. Vor zwei Wochen verlor der Zehnjährige seine Mutter Loan bei einem tragischen Verkehrsunfall. Zwischen Ramelsloh und Horst wurde die 50-Jährige auf ihrem Roller von einem Auto erfasst. Sie starb noch an der Unfallstelle. Seitdem ist im Leben von Viet und seinem Vater nichts mehr wie es war.
Im Freundes- und Bekanntenkreis der Familie herrscht seit dem Unfall große Betroffenheit. Viet und seine Eltern stammen aus Vietnam, die Familie lebt in einfachen Verhältnissen in Bendestorf. "Es sind herzensgute Menschen, die es schwer haben, aber trotzdem nicht jammern und immer helfen, wo sie können", sagt Reinhard Crasemann, der stellvertretend für Nachbarn und Freunde spricht. Nachdem der Mittelpunkt der kleinen Familie weggebrochen ist, machen sie sich Sorgen um Viets Zukunft. Wichtigste Stütze für den Jungen war seine Mutter. Sein größtes Hobby die Schule. Viet hat sich trotz der eher schlechten Deutschkenntnisse seiner Eltern erfolgreich durch die Grundschule gekämpft. Ab dem Sommer wird er die IGS in Hittfeld besuchen. Ein toller Erfolg. "Seine Mutter war unglaublich stolz auf ihren Jungen", erzählt Crasemann.
Neben der Hilfe bei den nun anstehenden Formalitäten und Behördengängen wollen sich Nachbarn und Bekannte nun dafür engagieren, dass Viets Zukunft gesichert ist. "Wir können der Familie den Schmerz nicht nehmen, aber wir wollen dabei helfen, dass Viet Schule und Ausbildung erfolgreich abschließen kann. Das hätte Loan sich am meisten gewünscht", sagt Reinhard Crasemann. Neben persönlichem Engagement ist dafür schlicht Geld notwendig.
Um die Hilfe zu bündeln, hat der Lions Club Hamburg sein Spendenkonto zur Verfügung gestellt. "Jeder Cent, der unter dem Stichwort "Viet" eingeht, wird zu 100 Prozent darauf verwendet, dass Viel alle Hilfe bekommt, die er braucht, um eine Ausbildung zu bekommen", verspricht Reinhard Crasemann. Der Lions Club kümmert sich gemeinsam mit den Helfern vor Ort treuhänderisch um diese Aufgabe.
Für Viet und seinen Vater wird dieses Jahr als das traurigste für die Familie in Erinnerung bleiben. Vielleicht gibt ihnen die Spendenaktion einen Funken Hoffnung zurück.

• Wer helfen will:
Spendenkonto
LC Hamburg Förderverein e.V.
IBAN: DE19 2003 0000 0015 2809 66
BIC: HYVEDEMM300
Stichwort: "Viet"
.
Bei Bedarf können Spendenquittungen ausgestellt werden.