Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Er hält den Weg in Schuss

Rentner August Wolter kümmert sich darum, dass der Stichweg sauber ist und Passanten nicht in Hundehaufen treten

Mit Spaß bei der Sache: August Wolter macht Müll und Dreck den Garaus

kb. Hittfeld. Ob Winter oder Sommer, Frühling oder Herbst - August Wolter (75) aus Hittfeld ist zu jeder Jahreszeit im Einsatz. Dass der an sein Haus grenzende Stichweg immer schön sauber und gepflegt aussieht, ist sein Verdienst. Der Rentner sammelt seit vielen Jahren Müll und Zigarettenkippen auf, fegt Blätter und mäht Rasen, streut Salz gegen Glatteis und befreit den Weg von Hundehaufen. "Mir macht das Spaß", erzählt der Hittfelder. Seine Nachbarn, wie Willi Henning von gegenüber, finden das Engagement des Rentners großartig. "Es ist vorbildlich, wie August Wolter sich für die Allgemeinheit einsetzt", so Henning. August Wolter sieht die Sache ganz praktisch: "Die meisten Nachbarn sind berufstätig, die schaffen das gar nicht, ihren Teil des Weges immer sauber zu halten. Da mach ich das gleich mit oder soll ich nur den halben Weg fegen?" Wünschen würde er sich aber, dass die Passanten nicht immer einfach so viele Dinge achtlos wegwerfen.