Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Erste bunte Bushalte für Ramelsloh

Die Organisatoren hatten gemeinsam mit den kleinen und großen Künstlern viel Spaß (Foto: Gemeinde Seevetal)
kb. Ramelsloh. Bunt, bunter, Bushaltestelle: In Ramelsloh hat sich jetzt erneut die Künstlergruppe „atelier Farbwelten“ vom Haus Huckfeld, einer Einrichtung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung in Hittfeld, mit Seevetaler Kindern getroffen, um ihre bunten Farbtupfen an einer weiteren Seevetaler Bushaltestelle zu hinterlassen.
Das soziale Kunst- und Begegnungsprojekt feierte mit der ersten bunten Bushaltestelle im Seevetaler Süden ihr zehnjähriges Jubiläum. Insgesamt leuchten inzwischen in ganz Seevetal über ein Dutzend bunter Bushaltestellen auf. Diesmal waren Kinder der Delfingruppe der Ramelsloher DRK-Kita und zwei dritte Klassen der Grundschule Ramelsloh dabei. Bemalt wurden eine Schulbushaltestelle direkt vor der Tür sowie eine Mauer und ein Teil des Fahrradunterstandes. Tristes Braun und Grau musste Freude und Vielfalt weichen. Die Malaktionen bauen ganz nebenbei Barrieren ab und Brücken auf: Zwischen Jung und Alt, Kindern und Menschen mit Behinderung.
Unterstützt wurde die Aktion erneut vom Betriebshof der Gemeinde Seevetal, der die Haltestelle auf die Regenbogenfarben vorbereitete und mit Willi Cramer einen engagierten Organisator des Projektes hat. Der Präventionsrat Seevetal sponserte Farben und Malutensilien. Bei heiterer Livemusik, Würstchen und schönstem Sonnenschein feierten die kleinen und großen Künstler anschließend gemeinsam ihr buntes Werk.