Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Faslamsparade in Fliegenberg: Super Stimmung trotz Schnee und Frost

kb. Fliegenberg. Sparfüchse, Playboy-Bunnys und ein überdimensionaler Sechserträger Bier - das alles gab es bei der großen Faslamsparade am Sonntag am Elbdeich in Fliegenberg zu bestaunen. Trotz frostiger Temperaturen und Schneeflocken ließen sich die Faslams-Fans den Spaß am Feiern nicht verderben - und wärmten sich im Zweifel mit etwas Hochprozentigem auf.
Die Wagenbauer bewiesen auch in diesem Jahr viel Fantasie. Beeindruckende Figuren und Aufbauten sowie tolle Kostüme ließen erahnen, wie viel Zeit und Mühe in den Wochen vor der Faslamssause investiert wurde. Mit ihren Wagen nahmen die teilnehmenden Gruppen, darunter auch befreundete Faslamsvereine aus der Region, auch die lokale Politik aufs Korn. Bei einigen ging es aber auch schlicht um den Spaß am Feiern. Faslam ist schließlich nur einmal im Jahr. Angeführt wurde der Umzug von den Faslamseltern, Mudder Julian Homann und Vadder Andres Schrader. Sie machten es sich festlich gekleidet  in einer standesgemäß geschmückten Kutsche bequem.
Auch die Besucher am Straßenrand hatten sich teilweise bunt kostümiert - bei den kleinen Zuschauer wurde nicht selten das rosafarbene Prinzessinnen-Outfit über den warmen Schneeanzug gezogen - man muss sich nur zu helfen wissen.
Auch bei der 137. Faslamsparade in Fliegenberg werden die Wagen und Fußgruppen prämiert. Wer am besten gefiel, lesen Sie in Kürze im Wochenblatt.