Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Freundeskreis gegründet: Neuer Verein fördert die kulturelle Arbeit von Haus Huckfeld

Freuen sich, dass der Verein nun die Arbeit aufnehmen kann (v. li.): Günter Schwarz, Ilka Woyczechowski, Kassenwart Frank Soetbeer und Irene Günther (Beisitzerin) (Foto: Freundeskreis Huckfeld)
kb. Hittfeld. Das Tanztheater "Locavida", die Künstlergruppe "Hans Hucke" und die Theatergruppe "Kellerkünstler" sind Aushängeschilder der inklusiven kulturellen Arbeit des Haus Huckfeld, einer Einrichtung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung in Hittfeld. Um die kreativen Gruppen zu fördern und Ausstellungen und Aufführungen langfristig auf finanziell sichere Beine zu stellen, wurde jetzt der Verein "Freundeskreis Huckfeld" gegründet. Erster Vorsitzender ist Seevetals ehemaliger Bürgermeister Günter Schwarz, seine Stellvertreterin ist Ilka Woyczechowski, die Mutter eines Bewohners vom Haus Huckfeld.
"Die Aktivitäten vom Haus Huckfeld tragen zum gegenseitigen Verständnis bei und sind ein wichtiger Faktor für die Lebensqualität der Bewohner", so Bürgermeisterin Martina Oertzen, die als Schirmherrin der Gründungsversammlung fungierte. Einstimmig nahmen die 22 Gründungsmitglieder die Satzung des Vereins an. Der Vorstand kümmert sich nun zunächst um die Eintragung des "Freundeskreis Huckfeld" ins Vereinsregister.
Die Künstler- und Tanzgruppen begeistern das Publikum schon seit vielen Jahren. "Die Kellerkünstler" treten seit 2000 jährlich mit einem neuen Theaterstück in Kindergärten und Schulen auf, die Künstlergruppe "Hans Hucke" stellt seit 1996 nicht nur jedes Jahr eine neue Ausstellung auf die Beine, sondern beteiligt sich auch an der Aktion "Bunte Bushaltestelle". Das Tanztheater "Locavida" wurde 2002 gegründet und stand u.a. schon beim Dorffest Hittfeld auf der Bühne.
• Wer den Freundeskreis unterstützen oder Mitglied werden möchte, wendet sich an Günter Schwarz, Tel. 04185 - 8086720 oder veronika.schwarz@t-online.de, oder an Irene Günther, Koordinatorin für Sozialraumentwicklung im Haus Huckfeld, Tel. 04105 - 500641 oder irene.guenther@foerdernundwohnen.de.