Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Gemeinde muss in Radwege investieren"

kb. Seevetal. Wenig überraschend finden die Seevetaler Grünen das schlechte Abschneiden der Gemeinde (das WOCHENBLATT berichtete) beim bundesweiten Fahrradklimatest des ADFC. Mit der Note 4,19 landete Seevetal nur auf Platz 227. "Es muss dringend etwas getan werden, damit Radfahren in Seevetal eine echte Alternative zum Autofahren wird", so die Ortsverbandsvorsitzende Karina Kessel. Hauptkritikpunkte der Grünen sind die Situation in der Hittfelder Ortsmitte, das Fehlen sicherer Schulwege und der Mangel an akzeptablen Fahrrad-Abstellanlagen. Aber auch der Zustand vieler Freizeitrouten lasse zu Wünschen übrig, so Kessel. Die Grünen hoffen jetzt, dass das schlechte Abschneiden beim Fahrradklimatest auch die anderen Parteien dazu bewegt, sich für eine Verbesserung der Radwege in Seevetal einzusetzen.