Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Herausragendes Engagement: Käthe Wüstefeld und Werner Görlich erhalten zweithöchste Auszeichnung der Gemeinde Seevetal

Die Geehrten, Werner Görlich (2. v. li.) und Käthe Wüstefeld (Mitte), mit Gemeindebürgermeisterin Martina Oertzen und den Laudatoren Horst Dörner (li.) und Adolf Wendt
kb. Seevetal. Mit der zweithöchsten Auszeichnung der Gemeinde Seevetal wurden jetzt Käthe Wüstefeld (77) aus Fleestedt und Werner Görlich (79) aus Ohlendorf ausgezeichnet. Aus den Händen von Gemeindebürgermeisterin Martina Oertzen nahmen sie die Ehrenbrosche bzw. den Ehrenring der Gemeinde entgegen. "Es ist mir eine besondere Ehre, diese beiden Bürger für ihr herausragendes Handeln auszeichnen zu dürfen", so Oertzen. Während es bereits drei Träger des Ehrenringes gibt, war die Verleihung der Ehrenbrosche eine echte Premiere. Käthe Wüstefeld ist die erste Frau, die diese Auszeichnung erhält.
"Sie haben ein Ohr für die Menschen, sind für viele eine Vertrauensperson", lobte Oertzen Käthe Wüstefeld. Sie rede nicht bloß, sondern handele und sei damit ein Vorbild für viele Menschen. Die Laudatio auf die Geehrte hielt Fleestedts Ortsbürgermeister Adolf Wendt. Er blickte auf das Leben Wüstefelds und ihr Wirken. "Du hast die große Begabung immer den richtigen Ton zu finden. Durch deinen unermüdlichen Einsatz bist du eine wertvolle Perle für den Ort. Ich hoffe, dass du uns noch sehr lange erhalten bleibst", so Wendt.
Bei der Ehrung Werner Görlichs hob Oertzen vor allem dessen Beharrlichkeit hervor, mit der er sich seit über 20 Jahren für die Lebensqualität der Bürger in Seevetal engagiert habe. "Sie haben ein hohes Idealbild und haben mit Ihrer Ausdauer Zeichen gesetzt. Ihr Handeln hat Strahlkraft", so Oertzen. Die Laudatio auf Werner Görlich hielt Unternehmer Horst Dörner von der Firma Otto Dörner, mit der Görlich jahrelang um eine Lösung in Sachen Kiestrasse gerungen hatte. "Werner Görlich hat mich durch sein Zielbewusstsein, aber auch seine Kompromissbereitschaft beeindruckt", so Dörner. Görlich habe sich mit großem Idealismus für seine Ziele eingesetzt, ein menschenwürdiges Dasein und ein lebendiges Miteinander.

Die Geehrten:


Käthe Wüstefeld betreut seit knapp 40 Jahren die Senioren im Ortsratsbereich Fleestedt. Ein Markenzeichen ist die "Klöngruppe", deren Aktivitäten breiter gefächert sind, als es der Name auf den ersten Blick vermuten lässt. Daneben war Käthe Wüstefeld lange Jahre im Frauenchor aktiv. Bei geselligen Veranstaltungen liebt sie es, mit ihrem Akkordeon zu unterhalten.

Werner Görlich hat sich über viele Jahrzehnte mit Erfolg für den Schutz der Bevölkerung in Ohlendorf, Ramelsloh und Holtorfsloh vor Lärm und gegen die Zerstörung der Landschaft eingesetzt. 1995 gründete er den "Verein zur Erhaltung gesunden Lebensraums, dessen Vorsitzender er seit 20 Jahren ist. Görlichs Einsatz ist es zu verdanken, dass zuerst die Kieslastwagen und später der Verkehr zum örtlichen Gemüseanbaubetrieb über eine außerörtliche Trasse abgeleitet wurde. Aktuell kämpft Görlich gegen eine Y-Trasse in der Nähe von Ramelsloh.