Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hittfeld: Schüler werden im Regen stehen gelassen

Bei Schietwetter hilft vielen Hittfelder Schülern derzeit nur ein Regenschirm (Foto: günther gumhold/pixelio)

Haltestellen-Provisorium fehlen die Wartehäuschen

kb. Hittfeld. Die Sommerferien sind noch nicht lang vorbei, da werden die Hittfelder Schüler schon im Regen stehen gelassen. Hintergrund: Um die Verkehrssituation an der Haltestelle vor dem Gymnasium zu entzerren, wurde die Haltestelle für einige Busse in den hinteren Bereich des Geländes, vor das Schwimmbad verlegt. Bei Regen werden die Schüler hier jedoch nass oder müssen sich mit einem Regenschirm wappnen, denn es fehlen die Wartehäuschen. "Die Einrichtung der zweiten Haltstelle ist nur ein Provisorium", sagt dazu Johannes Freudewald, Sprecher des Landkreises Harburg. Ein Umbau der Buskehre vor der Schule sei geplant, für den Übergang sollen aber keine weiteren Wartehäuschen aufgestellt werden.