Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Horster Dreieck: Verkehrschaos droht

Im Bereich Horster Dreieck und auf den betroffenen Straßen in Seevetal werden derzeit die Umleitungen eingerichtet
(kb). Am Mai droht rund um das Horster Dreieck ein Verkehrschaos: Im Zuge der A1/A7 wird die sogenannte Michelbrücke durch einen Neubau ersetzt. Die Baumaßnahme wird voraussichtlich von Anfang Mai 2014 bis Ende April 2015 andauern. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.
Die hierfür notwendigen Verkehrssicherungen sowie die Umleitungsstrecken werden ab dem 29. April 2014 eingerichtet: Verkehrsteilnehmer von der A1 zur A7 aus Lübeck kommend werden über eine vorhandene Parallelfahrbahn an der Baustelle vorbeigeführt. Gleiches gilt für Verkehrsteilnehmer von der A7 zur A1 aus Hannover kommend.
Der Zubringer von der A1 aus Richtung Bremen auf die A 39 (Lüneburg und Elbtunnel) ist für den gesamten Zeitraum voll gesperrt. Der Verkehr auf der A1 von Bremen in Richtung Lüneburg und Elbtunnel wird während dieser Zeit ab dem Buchholzer Dreieck über die A261 – Anschlussstelle HH Marmstorf - B75 - A7 bis zur A39 Maschener Kreuz und ab der Anschlussstelle Hittfeld über die Umleitungsstrecke U55 (über die Kreisstraßen Maschener Straße, Unner de Bult und Horster Landstraße/Winsener Straße) bis zur Anschlussstelle Maschen umgeleitet. Eine weitere Umleitungsstrecke wird weiter auf der A1 über die Anschlussstelle HH Harburg und zurück zum Maschener Kreuz eingerichtet.
Ferner wird auf der A39 aus Lüneburg kommend die Zufahrt zur A1 Richtung Bremen/Hannover gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die A 39/ A 7 Richtung Flensburg bis zur Anschlussstelle Fleestedt.
Genaueres zu den Umleitungsstrecken und zur Verkehrsbelastung für Seevetal lesen Sie in der Mittwochsausgabe des WOCHENBLATT.