Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Immer positiv denken": Gertrud Wohlgemuth feiert 102. Geburtstag

Ist am Montag 102 geworden: Gertrud Wohlgemuth (Foto: Seniorenheim Falkenhof)
kb. Maschen. Sie hat zwei Weltkriege miterlebt, war über 70 Jahre verheiratet - am vergangenen Montag hat Gertrud Wohlgemuth, die seit knapp drei Jahren im Seniorenheim "Falkenhof" in Maschen wohnt, ihren 102. Geburtstag gefeiert. Viele Gratulanten kamen, um die lebenslustige Jubilarin, der man ihr Alter wirklich nicht ansieht, zu beglückwünschen.
Gertrud Wohlgemuth stammt aus Ostpreußen. Nach der Flucht vor der russischen Armee im Zweiten Weltkrieg verschlug es sie nach Chemnitz. Vor zwölf Jahren, nach dem Tod ihres Mannes, zog Gertrud Wohlgemuth schließlich nach Meckelfeld, wo sie bis zu ihrem Umzug ins Seniorenheim einen eigenen Haushalt führte. Zu ihren großen Leidenschaften gehörten immer die Handarbeit und das Lesen. Außerdem liebt die Jubilarin das Meer und isst für ihr Leben gern Fisch. Auch mit 102 Jahren hält sie sich über das Weltgeschehen auf dem Laufenden und hört täglich Nachrichten. Außerdem engagiert sich die Seniorin im Heimbeirat, blättert gern in Zeitschriften und ist begeisterte Bingo-Spielerin. Und wenn Gertrud Wohlgemuth gefragt wird, wie sie so alt geworden ist, hat sie sofort eine Antwort parat: "Man muss immer positiv denken!"