Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jakobsläufer spenden Fußballtrikots für Flüchtlinge

Vikarin Christina Bodemann (Mitte) mit Mohamed Hamo (v. li.), Jens Feldhusen, Stefan Krampau und Özgür Capli vom 1. FC Seevetal (Foto: Wöhling)
kb. Seevetal. 550 Euro sind beim ersten Jakobslauf der Hittfelder Kirchengemeinde im vergangenen Jahr zusammenkommen. Die Summe aus Startgebühren und Spenden der 30 Läufer sollten für Sportbekleidung für Flüchtlinge verwendet werden. Den Zuschlag für ein Set aus 14 Trikots und einem Torwarttrikot erhielt die Fußballmannschaft des im Januar gegründeten 1. FC Seevetal, in der Flüchtlinge und Seevetaler gemeinsam spielen.
„Wir freuen uns sehr über unsere ersten Trikots“, sagt Trainer Stefan Krampau bei der Übergabe durch Christina Bodemann, Vikarin der Hittfelder Kirchengemeinde. Sie hatte den Jakobslauf auf der Pilgerstrecke von der Hamburger St. Jakobikirche über Veddel, Wilhelmsburg, Harburg bis nach Fleestedt gemeinsam mit Ulrich Vergin organisiert. Als Dank überreichten ihr die Spieler ein weißes Trikot mit dem Aufdruck „Kirchenkreis Hittfeld“. „Mit diesem Trikot laufe ich dann beim nächsten Jakobslauf mit“, dankte Christina Bodemann den Spielern.
Noch sind die Trikots schlicht weiß, ohne Namen und Logo des Vereins und ohne Spielernummer, dafür will der Verein noch Gelder sammeln. „Wenn wir im Fußballverband mitspielen wollen, müssen die Trikots mit Namen und Logo des Vereins und Spielernummer beflockt und bestickt sein“, sagt Jens Feldhusen, 1. Vorsitzender des 1. FC Seevetal.
Doch nicht nur kicken steht für die Fußballer des 1. FC Seevetal auf dem Programm: Beim nächsten Jakobslauf am 17. September wird die Mannschaft ebenfalls dabei sein. Auch alle anderen Läufer können sich schon jetzt anmelden. Die 24,2 Kilometer lange Strecke verläuft in diesem Jahr von der St. Jakobikirche in Hamburg über Veddel, Wilhelmsburg, entlang der Seeve zur Meckelfelder Kirche und weiter zur Fleestedter Christuskirche. Zum Abschluss sind dann alle Läufer zum gemeinsamen Grillen an der Christuskirche eingeladen. Auch in diesem Jahr sollen die Spenden aus dem Jakobslauf für Sportbekleidung für Flüchtlinge verwendet werden.
• Weitere Infos zum Jakobslauf und die Anmeldung finden Sie auf Facebook: http://www.facebook.com/jakobslauf/ .