Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kicken auch mit Handicap

Hoffen, dass sich nicht nur Mitspieler, sondern auch Betreuer und Sponsoren finden (v. li.): Trainer Jens Feldhusen sowie Irene Günther und Jochen Moritz vom Haus Huckfeld
Jens Feldhusen ruft mit Unterstützung des "Haus Huckfeld" eine inklusive Fußballmannschaft ins Leben

kb. Seevetal.
Fußball verbindet, das weiß Jens Feldhusen, Vorsitzender und Trainer beim 1. FC Seevetal aus eigener Erfahrung. 2016 gründete er den Seevetaler Fußballverein für Flüchtlinge, jetzt sucht Feldhusen erneut Mitspieler - für eine inklusive Fußballmannschaft. Die soll in den 1. Seevetal eingegliedert werden und, wenn alles klappt, ab September sogar in der Liga für Menschen mit Behinderung spielen.
Die Idee kam Feldhusen im vergangenen Jahr auf dem Sommerfest beim Haus Huckfeld, einer Einrichtung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung in Hittfeld. Das Team vom Haus Huckfeld war sofort begeistert von dem Gedanken, eine inklusive Fußballmannschaft zu gründen. „Viele unserer Klienten sind große Fußball-Fans und würden auch gerne selber mal spielen - doch leider gibt es dafür vor Ort kaum eine Möglichkeit“, sagt Irene Günther. „Für uns ist es ein echter Glücksfall, dass Jens diese Mannschaft ins Leben rufen will“, ergänzt Jochen Moritz.
Eigentlich wollte sich Jens Feldhusen mit Schulungen und Weiterbildungen auf das Training mit Behinderten vorbereiten. „Aber ich musste feststellen, dass es vom Fußballverband kein Angebot in diesem Bereich gab“ erzählt er. Also heißt es für ihn jetzt „Learning by doing“. Der Startschuss für das Training fällt am Dienstag, 27. März, um 17 Uhr auf dem Sportplatz am Peperdieksberg in Hittfeld. Willkommen sind Spieler und Spielerinnen jeden Alters, mit und ohne Behinderung. „Die Mannschaft, die später am Liga-Betrieb teilnimmt, wird allerdings nur aus Menschen mit Handicap bestehen“, erklärt Feldhusen.
Das inklusive Team sucht aber nicht nur Hobby-Fußballer. „Wir brauchen auch Helfer, die Lust haben, sich als Betreuer zu engagieren, z.B. auch, damit wir später zu Auswärtsspielen fahren können“, sagt Jens Feldhusen. Und natürlich sind auch Sponsoren und im besten Fall langfristige Partner willkommen. Was den Trainer begeistert: Sieben Anmeldungen von Spielern liegen schon vor. „Unsere Klienten freuen sich auf die Mannschaft - eigene Trikots und Fußballschuhe, das ist für sie etwas Besonderes“, erzählt Irene Günther.
Wer beim Team mitspielen oder sich als Betreuer oder Sponsor engagieren möchte, ruft beim Haus Huckfeld unter Tel. 04105 - 50060 an. Das erste offizielle Spiel der Mannschaft ist übrigens schon anvisiert. Wenn alles klappt, findet es beim diesjährigen Sommerfest am Haus Huckfeld statt - möglicher Gegner ist die inklusive Mannschaft von Hannover 96. Pfeifen wird diese Partie voraussichtlich Schiedsrichter-Legende Peter Ahlers.