Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Medienboten warten auf ihren Einsatz

Selbst begeisterter Leser: Joachim von Elsner, Medienbote der ersten Stunde
kb. Seevetal. Seinen ersten Geburtstag hat vor Kurzem das Projekt Medienboten in Seevetal gefeiert: Ziel ist es, Menschen, die aus verschiedensten Gründen nicht mehr mobil sind, am Angebot der Büchereien teilhaben zu lassen und vor allem der Vereinsamung entgegenzuwirken. Die Idee dazu kam aus dem Seniorenbeirat Seevetal, die Büchereien der Gemeinde unterstützen das Projekt.
Fazit nach einem Jahr: "Wir haben im Moment mehr Medienboten, als Menschen, die sich einen Besuch wünschen", erzählt Büchereileiterin Gabriele Maidorn. Sie möchte daher alle die Interesse haben ermutigen, sich zu melden. "Niemand braucht Hemmungen zu haben", so Maidorn. "Wir haben einige Medienboten, die noch immer auf ihren ersten Einsatz warten und sich freuen würden, wenn es endlich losgeht."
Die "Kunden" können sich bei ihrem persönlichen Medienboten entweder gezielt Bücher oder andere Medien bestellen oder sich eine Auswahl mitbringen lassen. Die Ausleihfristen können je nach Besuchsrhythmus individuell gestaltet werden. Neben dem reinen Bücherbringdienst freuen sich viele auch auf einen kleinen Klönschnack mit den Medienboten, die sich dafür gerne Zeit nehmen. "Wichtig zu wissen ist, dass jeder Abnehmer mit seinem Boten ganz individuell klären kann, wie die Besuche aussehen und wie oft sie stattfinden", erklärt Maidorn.
Einer der von Beginn an als Medienbote bei dem Projekt dabei war, ist Joachim von Elsner aus Maschen. Er ist noch immer mit viel Spaß bei der Sache. "Wir bekommen auch sehr nette Rückmeldungen von den 'Kunden'", erzählt Gabriele Maidorn. "Für viele Nutzer sind die Besuche der Medienboten das größte Geschenk."
• Wer Interesse an einem Besuch der Medienboten hat: Infos gibt es in der Bücherei in Meckelfeld unter Tel. 040 - 85401690 oder bei Walter Mohr vom Seniorenbeirat unter Tel. 04105 - 82206.