Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit kleinen Sprüngen viel erreichen

Die Grundschüler in Ramelsloh hatten viel Spaß beim "Rope-Skipping" (Foto: Grundschule Ramelsloh)
kb. Ramelsloh. Laufen, Springen, Ballspielen – was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zum Tagesablauf. So spielen viele Kinder am Computer oder schauen lieber fern, als sich zu bewegen. An der Grundschule Ramelsloh wurde jetzt in der dritten Klasse präventiv die sportliche Form des Seilspringens – das „Rope Skipping“ – vermittelt.
Der kostenfreie zweistündige Basis-Kurs Rope Skipping besteht aus einem angeleiteten Workshop und vermittelt zahlreiche Sprungvariationen, die allein, zu zweit oder in der Gruppe durchgeführt werden können. Daran kann sich ein Aufbau-Training anschließen. Die sportliche Form des Seilspringens eignet sich zur Schulung und Verbesserung motorischer Grundfähigkeiten wie Ausdauer und Koordination. Durch die Teamarbeit wird die Integration körperlich aber auch sozial schwächerer Kinder vorangetrieben. Die Erfolgserlebnisse beim Springen motivieren und erhöhen die Freude an der Bewegung.
Initiator dieses Trainings für Schulkinder ist die Deutsche Herzstiftung, die das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ anbietet. Ziel der Stiftung ist es, bereits Kindern einen gesunden Lebensstil mit viel Bewegung und gesunder Ernährung zu vermitteln, um so das Risiko von Herzerkrankungen zu verringern.