Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Narren feierten in Hörsten

"Zum Teufel mit dem Rastplatz" war das Motto dieser Truppe

Originelle Wagen und bunte Kostüme bestimmten den Festumzug durchs Dorf

kb. Hörsten. Während anderenorts bereits die Fastenzeit eingeläutet wurde, zogen die Narren in Hörsten am vergangenen Samstag mit einem bunten Umzug durch den Ort und feierten ausgelassen die fünfte Jahreszeit. Neun Wagen und vier Fußgruppen, gestaltet von Hörstener Gruppen sowie den Faslamsvereinen aus Fliegenberg und Stöckte, zogen auf der Suche nach dem Faslamskerl durch den Ort. Die Motive der Wagen waren dabei durchaus politisch: Der Bau der umstrittenen Rastanlage an der A1 bei Meckelfeld war genauso Thema wie die geplanten Baumfällungen in Hörsten durch den Deichverband und auch der marode Zustand vieler Straßen wurde angeprangert.
Viele Anwohner säumten verkleidet die Straßen und feierten gemeinsam mit den Umzugsteilnehmern ein buntes Fest. Zwischenstopp machte der Umzug am Dorfgemeinschaftshaus, wo die Buddel ausgegraben wurde. Anschließend ging es weiter zu den Faslamseltern Jan und Claudia, wo der Faslamskerl abgeholt wurde. Ein rundum gelungenes Fest für das ganze Dorf!