Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Partyfans waren auf dem Meckelfelder Dorffest wetterfest

Machte ihrem Namen alle Ehre: Auf der "Bunten Meile" ging es mit vielfältigen Aktivitäten zur Freude der Besucher kunterbunt zu
ce. Meckelfeld. "Have You Ever Seen The Rain?" fragte am Samstagnachmittag die Meckelfelder Rockgruppe "Ganz in Ruhe", als sie den Creedence-Clearwater-Revival-Klassiker bei ihrem Heimspiel auf dem 30. Meckelfelder Dorffest sangen. Und tatsächlich spürten die Besucher zwischendurch immer mal wieder ein paar Regentropfen. Doch das tat der Stimmung keinen Abbruch. Tausende begeisterte Gäste kamen zu der Drei-Tage-Party, die der örtliche Mittelstands- und Gewerbeverein rund um die "Bunte Meile" im Bereich Mattenmoorstraße / An den Höfen organisiert hatte. Die Programmvielfalt, die von Musik, Tanz und Kinderaktionen über Shoppingspaß bis zum Feuerwerk reichte, ließ keine Wünsche offen.
Wegen des zum Teil heftigen Windes kaum "bändigen" konnte die anderthalbjährige Lia-Lotte Venzke ihr riesiges Fantasie-Einhorn-Gummitier, das sie auf dem Fest von Oma und Opa bekommen hatte und von dem sie begeistert war. "Wir wohnen hier im Ort, und das ist es natürlich Pflicht, einmal über die 'Bunte Meile' mit ihren tollen Aktivitäten für Groß und Klein und den vielen Leckerbissen zu marschieren", sagte Renate Venzke (66).
Über die "tolle Großzügigkeit der Festbesucher" freute sich Andrea Suijker (43) vom gemeinnützigen Verein "Optimisten-Theater" der Grund- und Hauptschule Meckelfeld. Im Prinzessinnen-Kostüm sammelte sie Spenden für die Aktivitäten des Vereins, zu denen auch die öffentliche Aufführung des Weihnachtsmärchens am 10. Dezember in der Schule gehört.
Seevetals Gemeindebürgermeister Günter Schwarz schaute gleich mehrfach beim festlich-fröhlichen Treiben vorbei. "Schon bei der Eröffnung am Freitag war im wahrsten Wortsinn Musik drin und die Stimmung toll", berichtete er.
- Im Rahmen des Dorffestes kam es nach Angaben der Polizei auch in diesem Jahr wieder auf dem Veranstaltungsgelände und in der näheren Umgebung zu mehreren handgreiflichen Auseinandersetzungen zwischen betrunkenen Besuchern. Schwere Verletzungen erlitt jedoch niemand.