Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Pendler können sich freuen: Optimierung des ÖPNV in Seevetal

Das ÖPNV-Angebot in Seevetal und vor allem die Busverbindungen in Hittfeld sollen optimiert
kb. Seevetal. Bessere Busanbindungen an die Züge von und nach Hamburg zu schaffen, ist eines der wesentlichen Ziele, die die Gemeinde Seevetal mit der geplanten Verbesserung des ÖPNV-Angebots umsetzen will. Eigentlich sollten die Pläne bereits zum Ende des vergangenen Jahres "in trockenen Tüchern liegen", berichtete Andreas Schmidt, der für den öffentlichen Personennahverkehr in der Gemeinde zuständig ist. Doch einige zunächst geplante Änderungen stellten sich beim genaueren Hinsehen als nicht umsetzbar heraus. Die etwas abgespeckten Pläne könnten nun zum Ende der Sommerferien in diesem Jahr in die Realität umgesetzt werden. Künftig kämen neben den 300.000 Euro, die im Haushalt jährlich fix für den ÖPNV eingeplant sind, Mehrkosten in Höhe von 33.000 Euro jährlich zu.
Die wichtigsten Neuerungen:
• Künftig sollen alle Züge der Linie 248 (von Holtorfsloh nach Maschen) eine Busanbindung erhalten. Die einzige Ausnahme bildet der Nachtzug am Wochenende. Der Linienverlauf soll gleich bleiben, die Linie 248 allerdings künftig die alleinige Anbindung an den Bahnhof Maschen übernehmen. Die Fahrtenzahl zwischen Horst und Maschen soll deutlich erhöht werden - für den Bereich Maschen-Heide und Horst ergibt sich eine Verdoppelung der Fahrten von und zum Bahnhof Maschen.
• Die Linie 348 (derzeit noch von Holtorfsloh zum Bahnhof Hittfeld) soll künftig die verstärkte Anbindung an den Bahnhof Hittfeld übernehmen. Die Verbindung Holtorfsloh - Maschen-Heide wird gekappt, der Schwerpunkt der Linie soll auf der innerörtlichen Anbindung des Hittfelder Bahnhofes sowie einer partiellen Weiterführung nach Maschen-Heide liegen. Werktags sollen 15 Fahrten den Bahnhof Hittfeld bedienen, was eine Verdreifachung des heutigen Angebots darstellen würde. Zehn der Fahrten beginnen und enden an der Grundschule in Horst, fünf Fahrten am Hittfelder Gewerbegebiet.
• Die Linie 343, die bisher von Fleestedt über Karoxbostel zum Bahnhof Maschen verkehrt, soll künftig ab Maschen "Milchberg" in Richtung Meckelfeld führen und dort am Schulzentrum enden. Die Anbindung an den Bahnhof Maschen entfällt, da dieser wie beschrieben nur noch von der Linie 248 bedient wird.
Über die geplanten Änderungen dürften sich insbesondere Pendler freuen, die in Seevetal derzeit vielfach noch auf das Auto angewiesen sind. "Besonders die Parkplätze am Bahnhof Hittfeld platzen aus allen Nähten", erklärte Andreas Schmidt. Dies sei verständlich, da nur wenige Züge per Bus zu erreichen seien. "Die Verbindungen sind einfach zu schlecht, das soll sich ändern", so Schmidt.
Die Ausschussmitglieder votierten einstimmig für die Umsetzung der Pläne , die jetzt noch einmal in den Ortsräten diskutiert werden sollen.