Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ponyclub Ohlendorf: Neuer Vorstand will "Erbe" fortsetzen

Wollen den Verein erhalten, wie er ist: Mona Sammet (1. Vors., li.), Barbara Marquardt (2. Vors., re.) und ihre Mitstreiter (Foto: oh)
kb. Ohlendorf. "Klar, es wird ein paar Veränderungen geben, aber wir wollen den Ponyclub vor allem so erhalten, wie er ist", sagt Mona Sammet. Sie wurde kürzlich zur neuen Ersten Vorsitzenden des Ponyclubs Ohlendorf gewählt. Die Neuwahl des Vorstandes war notwendig geworden, nachdem der bisherige Vorsitzende Horst Krolicka, der gemeinsam mit seiner Frau Renate den Verein vor knapp 39 Jahren ins Leben gerufen hatte, im März dieses Jahres verstorben war.
Gemeinsam mit ihren Vorstandskollegen Barbara Marquardt (2. Vors.) und Birgit Lehmann (Kassenwartin) will Mona Sammet vor allem das bewahren, was das Ehepaar Krolicka in vielen Jahren mit Herzblut und großem Engagement geschaffen hat. "Ich kenne den Ponyclub schon seit meiner Kindheit", erzählt Mona Sammet. "Wir sind hier alle sehr verwurzelt, es ist wie eine große Familie". so Sammet. Renate Krolicka wird die Arbeit des neuen Vorstandes unterstützen
Zum Verein gehören derzeit über 100 Mitglieder sowie 24 Ponys und Pferde. Letztere leben in offener Stallhaltung frei in der Herde und erhalten auch ihr "Gnadenbrot" auf dem Vereinsgelände. Für Kinder ist der Ponyclub eine tolle Möglichkeit, ihre Freizeit zu verbringen - eine Mitgliedschaft ist dafür nicht Pflicht. Angeboten werden u.a. kostenlose Ausritte, Reit- und Pflegekurse. Mehrmals im Jahr finden größere Veranstaltungen wie das Sommerfest oder die Reiter-Rallye statt. Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen die Natur und die Arbeit mit Tieren näherzubringen. "Wir sind offen für jeden, Interessierte sind herzlich eingeladen, vorbeizukommen", sagt Mona Sammet.
• Weitere Informationen gibt es online auf www.ponyclub-ohlendorf.de.