Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Seevetal: 300 Bäume werden gefällt

In Seevetal müssen erneut zahlreiche Bäume gefällt werden
kb. Seevetal. Im Rahmen der Regelkontrollen des Baumbestandes der Gemeinde Seevetal wurde festgestellt, dass mehrere Bäume, darunter auch Bäume mit einem bereits stattlichen Umfang, gefällt werden müssen. Die Arbeiten beginnen in der kommenden Woche und sollen bis Ende des Monats abgeschlossen sein, das teilt die Gemeinde Seevetal mit.
Insgesamt sind rund 300 Bäume zu fällen. Hiervon müssen über 40 Fällungen im Bereich des Pulvermühlenteiches am Himmelsbruch in Meckelfeld durchgeführt werden. Betroffen sind vor allem die großen Pappeln im Bereich des dortigen Parkplatzes. Auch mehrere Weiden im Bereich des Hörstener Weges sind aufgrund ihres Pilzbefalles nicht mehr zu halten. Ferner sind einige Bäume durch einen Brandschaden im letzten Sommer so stark geschädigt worden, dass diese gefällt werden müssen.
In Hittfeld müssen u.a. an den Kindertagesstätten "Zu den Reetwiesen" und "Am Redder" insgesamt 23 Bäume gefällt werden. Betroffen sind mehrere Erlen, eine größere Kastanie und eine Eiche mit einem Stammumfang von 350 cm. Ein weiterer Schwerpunkt der Baumfällungen liegt im Bereich Waldesruh am Kleckener Kirchweg, "Am Tannenberg" und am Schafkovenberg.
Am Meyermannsweg muss eine Erle mit einem Stammumfang von 386 cm abgenommen werden. Im Bereich der Straße Huckfeldsheide steht eine Eiche mit einem Stammumfang von 325 cm, die ebenfalls gefällt werden muss. In Maschen ist eine Eiche mit einem Stammumfang von 293 cm im Bereich Haulandsweg/Seevestraße betroffen.
Aufgrund des Artenschutzes werden die Bäume, die einen Stammumfang von mindesten 200 cm haben und entsprechende Hinweise aufweisen, vor der Fällung auf Winterquartiere von geschützten Arten untersucht. Im Einzelfall wird die Fällung je nach Befund verzögert bis eine Gefahr für die geschützten Arten ausgeschlossen werden kann.