Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Unterstützer gesucht: DLRG Maschen setzt auf Crowdfunding

Auf der Online-Plattform der Volksbank Lüneburger Heide sucht die DLRG Unterstützer (Foto: Screenshot)
kb. Maschen. Vereine und gemeinnützige Institutionen kennen das Problem: Oft fehlt das nötige Kleingeld, um z.B. ein neues Angebot, ein Fahrzeug, zusätzliche Ausrüstung oder Räumlichkeiten zu finanzieren. Die DLRG Maschen geht bei der Anschaffung eines neuen Einsatzfahrzeuges jetzt einen neuen Weg. Über die Crowdfunding-Plattform der Volksbank Lüneburger Heide wollen die Ehrenamtlichen innerhalb von 90 Tagen 15.000 Euro einsammeln. "Wir glauben fest daran, dass uns das gelingt", sagt der 1. Vorsitzende der Ortsgruppe, Martin Fuchs.
Eigentlich hätte das neue Einsatzfahrzeug, dass u.a. dafür sorgen soll, dass das Katastrophenschutzteam im Notfall schneller vor Ort ist, schon im vergangenen Jahr angeschafft werden sollen. "Das hat aus verschiedenen Gründen nicht geklappt", so Martin Fuchs. Von der Idee des Crowdfunding war der DLRGler gleich begeistert. Die Idee, die dahinter steckt, ist einfach: Anstatt dass wenige Spender große Summen übernehmen, spenden viele Unterstützer kleine Beträge. Wenn die Gesamtsumme nicht zusammenkommt, erhält jeder Unterstützer sein Geld zurück.
Für die DLRG wäre das neue Fahrzeug nicht nur für Einsätze wichtig. "Wir wollen das Fahrzeug auch für die Jugendarbeit, z.B. für Ausflüge und die Fahrten zum Schwimmen, nutzen", sagt Martin Fuchs. Dass der Verein nun aktiv versucht, das Geld über Crowdfunding zu sammeln, sieht der Vorsitzende grundsätzlich positiv. "Aber wir würden uns natürlich schon wünschen, dass die DLRG noch stärker anerkannt wird und wir öfter Gelder aus Fördertöpfen erhalten", so Fuchs. Denn die Arbeit, die die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft leistet ist wichtig - und vielfältig. "Das fängt bei der Anfänger-Schwimm-Ausbildung an und geht weiter über die Ausbildung von Rettungsschwimmern, Sanitätsdienste, Katastrophenschutz und ein großes Angebot für Jugendliche", erklärt Fuchs.
Wer die Anschaffung des Einsatzfahrzeuges unterstützen will, was schon ab einem Betrag von 5 Euro möglich ist, geht auf die Homepage https://vblh.viele-schaffen-mehr.de/einsatzfahrzeu... . Mit wenigen Klicks kann man einen Betrag auswählen und diesen entweder per Überweisung, Kreditkarte, Lastschrift oder Paydirect zur Verfügung stellen. Eine Spendenquittung wird auf Wunsch ausgestellt. So lange die Finanzierungsphase läuft, wird das Geld treuhänderisch von der Volksbank Lüneburger Heide verwaltet.
Sollten mehr als 15.000 Euro zusammen kommen, hat die DLRG auch dafür Verwendung. "Wir müssen das Fahrzeug ohnehin noch umrüsten und bekleben, auch die Betriebskosten könnten wir dann zum Teil finanzieren", sagt Martin Fuchs.
Noch bis zum 19. Juli haben Unterstützer Zeit, einen Betrag zu spenden. "Jeder Euro hilft uns weiter", so Fuchs. Alle Informationen zum Crowdfunding gibt es online auf https://vblh.viele-schaffen-mehr.de . Infos zur DLRG Maschen unter https://maschen.dlrg.de .