Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Uwe Friedrichsen feierte 80. Geburtstag

Angelika Tumuschat-Bruhn gratulierte Uwe Friedrichsen mit einer Torte (Foto: oh)
bim/nw. Seevetal. „Kann man die wirklich essen?“, war die erstaunte Frage von Schauspieler Uwe Friedrichsen, der am Dienstag an seinem Seevetaler Wohnort in Horst seinen 80. Geburtstag feierte. Mit „die“ war die Geburtstagstorte gemeint, die Maschens Ortsbürgermeisterin Angelika Tumuschat-Bruhn dem Jubilar an seinem Ehrentag in seinem Haus überreichte. Die Torte zeigte am Rand Bilder mit Stationen der langen Karriere des Schauspielers. Mit dem Hinweis auf Esspapier konnte Angelika Tumuschat-Bruhn den prominenten Seevetaler Bürger beruhigen. Auch eine zu solchen Anlässen übliche Urkunde hatte die Ortsbürgermeisterin im Gepäck.
Der Bühnenschauspieler Friedrichsen hatte seine ersten Kinorollen in den Filmen „Lemkes sel. Witwe“ (1957) und „Unser Haus in Kamerun“ (1961). Er trat in dem Edgar Wallace-Film „Der Gorilla von Soho“ (1968) als Sergeant Jim Pepper auf, war danach überwiegend in Fernsehproduktionen zu sehen, wie u.a. „John Klings Abenteuer“ (1965), „Elefantenjunge“ (1973), in der Sesamstraße (von 1979 bis 1981 als Uwe) und als Zollfahnder Zaluskowski in 18 Filmen der Krimiserie „Schwarz Rot Gold Anfang“ der 1980er Jahre. Einige Jahre hatte er einen festen Platz im Ensemble des Ernst Deutsch Theaters in Hamburg. Seit 1991 ist Uwe Friedrichsen Mitglied der Freien Akademie der Künste Hamburg.
Im Dezember 2006 war er in einigen Folgen der ARD-Vorabendsoap Verbotene Liebe als guter Weihnachtsengel zu sehen.