Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Weniger ist mehr! Jana Evers und Mark Schulze setzen auf Abenteuer statt Luxus

Jana Evers und Mark Schulze touren mit ihrem VW-Bus durch Europa
 
Das junge Paar freut sich auf das gemeinsames Abenteuer - wann sie zurückkommen, ist noch offen
Auf Europatour mit dem VW-Bus

kb. Seevetal. "Wir waren beide total erleichtert, als sich herausstellte, dass wir beide denselben Traum haben", sagt Jana Evers. Die Dreißigjährige und ihr Freund starten nach Ostern auf eine Tour durch ganz Europa. Alles, was sie dafür benötigen, befindet sich in ihrem 34 Jahre alten VW Bus - Spitzengeschwindigkeit 110 km/h, bergab und mit Rückenwind. Eine feste Route hat das Paar ebenso wenig wie einen Zeitplan. "Wir lassen das jetzt einfach mal auf uns zukommen", sagt Mark Schulze (33).
Jana stammt aus Seevetal, kennengelernt hat sie Mark beim Studium in Stuttgart. Seit dreieinhalb Jahren sind die beiden ein Paar. Wie sich das Zusammenleben auf engstem Raum gestalten wird, diese Frage gehen die beiden gelassen an. "Wir kennen uns gut, wissen wie der andere tickt und sind einfach gespannt darauf, was wir erleben werden", sagt Mark.
Die Idee, den Alltag mit einer festen Wohnung, geregelter Arbeit und allem was sonst dazu gehört, hinter sich zu lassen, spukte schon länger in den Köpfen der beiden Grafikdesigner herum. "Aber wir haben das lange nicht klar ausgesprochen", sagt Jana. Lange Wandertouren oder Camping-Urlaube gehörten für die beiden naturverbundenen Kreativen schon immer dazu. "Im Januar 2017 saßen wir dann bei einem guten Essen zusammen und fingen an Pläne zu schmieden. Und plötzlich stand für uns fest: Wir machen das jetzt wirklich!", erinnert sich Mark.
Der erste wichtigste Schritt: Das richtige Gefährt zu finden. Gar nicht so einfach bei begrenztem Budget, außerdem sollte der Wagen älter sein, damit man selber unterwegs auch mal etwas reparieren kann. Die Wahl fiel schließlich auf den in die Jahre gekommenen VW LT. Der war natürlich nicht sofort einsatzbereit. "Im Grunde haben wir den Bus einmal auseinandergenommen und dann wieder zusammengesetzt", erzählt Jana, die inzwischen jede Schraube des Fahrzeugs kennt. Parallel zur Umgestaltung des Busses - der u.a. eine neue Dämmung, eine Eckbank und ein Solarpanel bekam - begannen die beiden, ihre Wohnung zu leeren. "Wir haben viele unserer Sachen auf Flohmärkten und im Internet verkauft, aber auch Freunde gefragt, ob sie etwas gebrauchen können", erzählt Jana. "Bei den ersten Stücken fiel mir das schon schwer", sagt sie. Doch im Laufe der Zeit sei es immer leichter geworden, die verschiedensten Besitztümer aufzugeben: "Irgendwie wurde ich immer glücklicher, je leerer die Wohnung war."
Auf der Reise dabei sind die wichtigsten Kleidungsstücke, Küchen- und Badutensilien, einige Vorräte und einzelne Bücher, aber natürlich auch die Laptops der beiden. Denn Jana Evers und Mark Schulze steht keinesfalls ein endloser Urlaub bevor. Unterwegs werden die Grafikdesigner für ihre eigene kleine Agentur "Project Justus - Design auf vier Rädern" arbeiten, Kunden betreuen und neue aquirieren. Das ist - Internet sei Dank - überhaupt kein Problem. "Wir haben einen mobilen Router dabei und wenn wir mal große Datenmengen hochladen müssen, suchen wir uns einfach freies WLAN oder gehen in ein Internet-Café", sagt Jana. Weil schon viele vor ihnen denselben Schritt gewagt haben, gebe es zudem eine rege Online-Community, bei der man sich Ratschläge und Tipps holen kann.
Wann die beiden zurückkommen und wo sie dann wohnen werden - das lassen Jana und Mark ebenso offen, wie ihre Reiseroute. Nur das erste Ziel - das Nordkap - steht schon fest. Auf dem Weg dahin werden sich die beiden in Trondheim mit Freunden treffen. Anschließend wird es wahrscheinlich über die baltischen Staaten Richtung Balkan gehen. Einen "Luxus-Gegenstand" haben die beiden übrigens auf der Reise doch dabei: ihren Wok. "Der ist eigentlich viel zu groß und sperrig, aber wir konnten unmöglich darauf verzichten", erzählt Jana und lacht.
• Wer wissen will, was Jana Evers und Mark Schulze auf ihren Reisen erleben, kann auf ihrer Homepage www.projectjustus.de quasi "live" dabei sein. Auch auf Instagram kann man "Project Justus" folgen.