Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Winsener Landstraße in Fleestedt wird acht Tage lang gesperrt

Diese Lücke in der Lärmschutzwand an der Bahnüberführung Winsener Landstraße in Fleestedt wird geschlossen werden (Foto: ts)

Die Deutsche Bahn schließt Lücke in der Lärmschutzwand. Bauarbeiten von Montag, 11. Juni, bis Dienstag, 19. Juni. Behinderungen für den Auto- und Radverkehr und Einschränkung im Linienbusverkehr erwartet.

ts. Fleestedt. Autofahrer und Radfahrer in Fleestedt werden auf eine harte Belastungsprobe gestellt: Die wichtige Verkehrsader Winsener Landstraße muss acht Tage lang im Bereich der Eisenbahnbrücke von Montag, 11. Juni, 8 Uhr, bis voraussichtlich Dienstag, 19. Juni, 10 Uhr, für Fahrzeuge, Räder und Fußgänger gesperrt werden. Grund: Die Deutsche Bahn errichtet an der Bahnüberführung Lärmschutzwände.
Die Bauarbeiten führen zu Einschränkungen im Linienbus- und Schulbusverkehr. Die Hochbahn-Buslinie 343 (Fleestedt - Maschen - Meckelfeld) wird während der Sperrung innerörtlich in Fleestedt umgeleitet. Es kommt zu abweichenden Abfahrtzeiten. Die Schulbusse fahren nach einem Sonderfahrplan.
Autofahrer umfahren die Baustelle über die Hittfelder Landstraße und der Südumgehung Hittfeld in Richtung Maschen und umgekehrt. Radfahrer und Fußgänger weichen über die Straße Im Alten Dorf aus.
Anwohner müssen während der Bauarbeiten mit Staub und Lärm rechnen. Die Deutsche Bahn und die Gemeinde Seevetal bittet dafür um Verständnis. Nach den Bauarbeiten werde der Lärmschutz die Lebensqualität der Bevölkerung in Fleestedt spürbar steigern.