Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zehn Jahre "My Life": Coaching-Projekt feiert Jubiläum

Bei der Jubiläumsfeier (v. li.): Dieter Beisner, Inhaber von Beisner Druck in Buchholz, der über die aktuelle Ausbildungssituation berichtete, Kira Buchmann, Leiterin BBS Buchholz, Landrat Rainer Rempe und Reiner Kaminski, Bereichsleiter Soziales (Foto: Landkreis Harburg)
kb. Landkreis Harburg. „Unsere Ausbildungsinitiative „My Life“ für junge Menschen schreibt seit zehn Jahren eine Erfolgsgeschichte“, mit diesen lobenden Worten eröffnete Landrat Rainer Rempe kürzlich die Jubiläumsfeier „10 Jahre My Life“, zu der rund 70 Akteure in die BBS Buchholz gekommen waren, darunter Projektpartner und Persönlichkeiten, die sich als ehrenamtliche Coaches aktiv an „My Life“ beteiligen.
Idee und Ziel von „My Life“ ist es, jedem Jugendlichen, der eine Ausbildung machen will, einen Ausbildungsplatz zu vermitteln. Der Landrat erläuterte die Erfolgsgeschichte von „My Life“ anhand bisher erreichter Ergebnisse: So wurden seit dem Start 2007 bis heute insgesamt 648 Schülerinnen und Schüler durch ehrenamtliche Coaches bei ihrer Berufswahl und bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz beraten und begleitet. 181 davon haben bereits eine Ausbildungsstelle angetreten, 136 Schülerinnen und Schüler setzten ihre Schullaufbahn fort und viele weitere erhielten allein durch das Angebot wichtige Impulse für ihre Berufsfindung.
Als Coach engagierten sich insgesamt 175 Männer und Frauen, darunter erfahrene Pensionäre ebenso wie Berufstätige und Firmeninhaber. Der Erfolg dieses Projekts gründet sich vor allem auf die Unterstützung durch die ehrenamtlichen Coaches und die regionale Wirtschaft mit ihren vielen Kleinbetrieben und Unternehmen, die Praktika und Ausbildungsplätze anbieten. Ebenso unverzichtbar sind die Kreishandwerkerschaft, die Industrie- und Handelskammer Lüneburg sowie die Agentur für Arbeit, die bei der Suche nach Ausbildungsplätzen helfen und vermitteln. „Natürlich spielen in diesem Projekt auch die Schulen und Lehrer eine zentrale Rolle“, betonte der Landrat. „Denn sie sind am nächsten an den Schülern dran und wissen, wer eine intensivere Begleitung auf dem für manche schwierigen Weg ins Berufsleben benötigt.“
Insgesamt 26 Schulen aus dem ganzen Landkreis beteiligen sich an dem Projekt, darunter vor allem Haupt- und Realschulen, Oberschulen und Berufsbildende Schulen. Der Landrat dankte schließlich dem Initiator von „My Life“, Reiner Kaminski, Bereichsleiter Soziales beim Landkreis Harburg: „Ohne Dein Engagement würde es ‚My Life‘ heute gar nicht geben!“
• Alle wichtigen Informationen zum Projekt finden Interessierte auf http://mylife-lkharburg.de .