Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Asylbewerber nach Maschen?

"Es gibt ein Angebot aus Maschen": Kreissprecher Johannes Freudewald (Foto: oh)
kb. Maschen. Der Landkreis prüft, ob im ehemaligen Firmengebäude am Hittfelder Kirchweg 10 in Maschen ca. 40 Asylbewerber untergebracht werden können. "Es gibt ein Angebot des Eigentümers", bestätigte Landkreissprecher Johannes Freudewald auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Die Überlegungen dazu befänden sich aber noch in einem ganz frühen Stadium.
Auf der Ortsratssitzung in Maschen hatte die Gemeindeverwaltung kürzlich über die Pläne berichtet. Sollte sich eine Unterbringung konkretisieren, wolle man frühzeitig eine Informationsveranstaltung für die Anwohner organisieren, so Verwaltungsmitarbeiterin Andrea Gallwas.
In Meckelfeld ist man bereits einen Schritt weiter: Am Zürnweg wurden Containerunterkünfte für 59 Asylbewerber aufgestellt. Der Bezug könne Ende November beginnen, so Johannes Freudewald.