Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bürgerbeteiligung beginnt: Online-Portal zur Decatur-Brücke gestartet

kb. Seevetal. „Seevetal verbinden“ so heißt eine neue Plattform der Gemeinde Seevetal auf der die Seevetaler Bevölkerung ab sofort die Möglichkeit hat, sich zur Schließung der Decatur-Brücke zu äußern. So soll ein umfassendes Bild entstehen, wer in welchem Umfang betroffen ist. Zudem können Ideen zum Umgang mit der Situation und zu künftigen Ersatzlösungen eingebracht werden. Unter der eigens eingerichteten Online-Plattform http://www.seevetal-verbinden.de steht in den kommenden Wochen ein Forum zur Verfügung, in dem Anwohner, Pendler, Unternehmen aus der Region sowie die interessierte Öffentlichkeit zu Wort kommen sollen. Darüber hinaus werden auf der Seite alle wichtigen und aktuellen Informationen rund um das Thema Brückenschließung zusammengefasst und der etwa ein Jahr dauernde Planungs- und Beteiligungsprozess erläutert.
Der Prozess wird fachlich von der Sweco GmbH aus Bremen begleitet. Im Dezember 2017 will das Unternehmen ein Konzept mit Handlungsoptionen nach der Schließung der Decatur-Brücke vorlegen, über das der Rat der Gemeinde Seevetal final beschließen soll. Bis dahin ist sowohl die Sicht der Bürger als auch die Perspektive von Experten zu Belangen im Bereich Verkehr sowie Natur- und Umweltschutz gefragt. „Wir wünschen uns einen konstruktiven Dialog und möchten im Gegenzug einen möglichst transparenten Prozess sicherstellen“, betont Seevetals Bürgermeisterin Martina Oertzen. Neben der Webseite werden daher eine Reihe von Veranstaltungen Gelegenheit zur Beteiligung bieten. Das erste Dialogforum richtet sich an alle Bürger und findet am Donnerstag, 9. Februar, ab 18 Uhr in der Burg Seevetal in Hittfeld statt. „Jeder kann mitmachen!“ betont Martina Oertzen abschließend.