Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Erzeugercode für gefärbte Eier gefordert

(kb). Eine verpflichtende gut erkennbare Kennzeichnung von gekochten und gefärbten Eiern fordert jetzt die Verbraucherzentrale. Im Rahmen eines Marktchecks überprüften die Verbraucherschützer aus Niedersachsen 20 bunte Eierangebote. Zwar fand sich bei 17 Angeboten ein Hinweis auf der Verpackung, dass die gefärbten Eier aus Bodenhaltung stammen sollen, allerdings war der Erzeugercode auf den Eiern überwiegend nicht zu sehen. "Damit bleibt der Herkunftsort von bunten Eiern für Verbraucher ein Geheimnis", so Brigitte Ahrens, Lebensmittelexpertin der Verbraucherzentrale Niedersachsen. Denn für die Eier gelte nicht die strenge Kennzeichnungspflicht, der EU-weit rohe Eier unterliegen. Hier können sich die Verbraucher bewusst für oder gegen bestimmte Haltungsformen und Herkunftsorte entscheiden.