Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gemeinde setzt den Rotstift an

Muss sparen: Kämmerer Josef Brand
kb. Seevetal. Ausgaben in Höhe von rund 1,4 Millionen Euro zusätzlich kommen auf die Gemeinde Seevetal in diesem Jahr durch die gestiegene Kreisumlage zu. Um das Minus im Ergebnishaushalt auszugleichen, wurde jetzt der Rotstift angesetzt. Wie Kämmerer Josef Brand berichtete, hat der Verwaltungsausschuss Kürzungen im laufenden Haushalt von insgesamt 1,1 Millionen Euro zugestimmt. Statt prozentual bei allen Ressorts zu sparen, wurde in den einzelnen Ämtern genau geschaut, wo gekürzt werden kann. Betroffen sind u.a. das Hauptamt und die Gebäudewirtschaft mit rund 300.000 Euro und der Straßenbau mit rund 470.000 Euro. Aber auch viele kleinere Summen tragen zu den 1,1 Millionen im Spartopf bei. Die noch fehlenden 300.000 Euro müssen laut Brand im laufenden Kalenderjahr aufgebracht werden.