Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Investor will Generationenquartier für 20 Millionen Euro bauen

So soll das geplante Seniorenheim in Fleestedt später aussehen (Foto: Lindhorst Gruppe)

Lindhorst-Gruppe investiert in Seevetal-Fleestedt / Pflegeheim und Kita unter einem Dach / Pläne werden vorgestellt

ts. Seevetal. Die Lindhorst Gruppe aus Winsen an der Aller und die Seevetaler Gemeindeverwaltung haben sich auf nähere Details zu dem geplanten Bau eines Seniorenpflegeheims in Fleestedt verständigt. Demnach will das Immobilienunternehmen auf der 14.500 Quadratmeter großen sogenannten "Hotelfläche" zwischen der Hittfelder Landstraße und Winsener Landstraße ein Pflegeheim mit 116 Betten, zwei Gebäude mit insgesamt 29 Seniorenwohnungen, eine Tagespflegestation mit 20 Plätzen und eine Kindertagesstätte für zwei Kindergartengruppen und Krippe errichten. Das geht aus einer Verwaltungsvorlage hervor.
Die Lindhorst Gruppe wird nach Angaben von Geschäftsführer Christian Möhrke annähernd 20 Millionen Euro in ihr Generationenquartier in Fleestedt investieren.
In einer Sondersitzung wird der Fleestedter Ortsrat am Dienstag, 27. März, 19 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus "Fleester Hoff", Winsener Landstraße 52, zu dem Bauvorhaben Stellung nehmen. Konflikte könnten sich aus dem erwarteten zusätzlichen Lärm, der auf die Nachbarschaft zukommt, ergeben, heißt es in der Verwaltungsvorlage. Die Verwaltung erwartet zudem eine Diskussion über die Lösung zur Entwässerung des Oberflächenwassers, das auf dem Grundstück zurückgehalten werden müsste. Im Nachbarort Maschen sind geplante Bauvorhaben mit Flachdächern auf Kritik gestoßen. Grund: Sie würden nicht ins Ortsbild passen.
Christian Möhrke wird das Vorhaben am Dienstag im Fleestedter Ortsrat vorstellen. Er rechne mit viel positiver Resonanz, sagte er.
Die Lindhorst Gruppe will die Seniorenpflege und die Kindertagesstätte gemeinsam in einem Gebäude unterbringen. Vorgesehen ist eine Station für Demenzkranke im Erdgeschoss und ein sogenannter Demenzgarten. Diese Gartenform, auch Sinnesgarten genannt, unterstützt die Senioren dabei, das Gehirn zu trainieren. Klangobjekte, Fühltafeln und besondere Duft- und Nutzpflanzen regen dabei die Sinne an.
Laut Gemeindeverwaltung steigt die Nachfrage nach Krippen- und Kindergartenplätzen in Fleestedt stark an. Mindestens fünf zusätzliche Gruppen würden in Zukunft benötigt. (ts). Die Lindhorst Gruppe mit Sitz in Winsen (Aller) im Landkreis Celle ist ein Immobilienunternehmen in Familienbesitz, das mehr als 200 Mitarbeiter beschäftigt.
Mehr als 400 Milionen Euro hat es nach eigenen Angaben in den vergangenen zehn Jahren in Wohn-, Pflege- und Gewerbeimmobilien investiert.
Etwa 1.050 Wohn- und Gewerbeeinheiten hat es im Bestand. Dazu zählt die Seniorenresidenz Buchholz in der Soltauer Straße. Die Lindhorst-Gruppe