Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Landkreis Harburg ist "Wahlkreis des Jahres 2013"

Landrat Joachim Bordt (li.) nahm den "Wahlpokal" von Landtagspräsident Bernd Busemann entgegen (Foto: oh)
(kb). Zum "Wahlkreis des Jahres 2013" wurde jetzt der Landkreis Harburg ausgezeichnet. Bernd Busemann, Präsident des Niedersächsischen Landtags, überreichte den "Wahlpokal 2013" in Hannover an Landrat Joachim Bordt.
Die Auszeichnung würdigt die hohe Wahlbeteiligung der Bürger im Landkreis Harburg bei der Bundestagswahl im vergangenen September. Mit einer Wahlbeteiligung von 78,4 Prozent hatte der hiesige Landkreis (Wahlkreis 36) den Spitzenplatz in Niedersachsen erreicht. Dahinter lagen die Wahlkreise "Hannover Land 2" mit 76,1 Prozent und "Hannover Land 1" mit 75,8 Prozent.
„Ich bedanke mich im Namen der Bürger unseres Landkreises sehr herzlich für diese hohe Auszeichnung gelebter Demokratie“, freute sich Landrat Bordt bei der Preisübergabe. „Die hohe Wahlbeteiligung im Landkreis Harburg zeigt einmal mehr, dass unsere Bürger das Wahlrecht als Chance zur Teilhabe nutzen.“
Die Idee für das Projekt „Wahlpreis 2013“ hatten drei Studierende der Universität Bremen: Timo Albeshausen, Steven Tümler und Fabian Wesselmann, beraten von Professor Dr. Lothar Probst. Kerngedanke ist ein Wettbewerb zwischen Bremen und den niedersächsischen Wahlkreisen, um mehr Wahlberechtigte zur aktiven Teilnahme an der Demokratie zu animieren. Insgesamt beteiligten sich 32 Wahlkreise in Niedersachsen und Bremen.