Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

NABU und BUND gegen Raststätte

Der NABU Winsen und der BUND, Regionalverband Elbe-Heide, unterstützen die Bürgerinitiative gegen die Raststätte Elbmarsch


rs. Seevetal. Die Natirschutzorganisationen NABU und BUND wollen sich auf der Bürgerversammlung am Mittwoch (13.2.2013, 19:00 Uhr, Helbachhaus Meckelfeld) gegen eine Autobahnraststätte bei Meckelfeld aussprechen. Beide Verbände erarbeiten zur Zeit einen Einwendungs-Katalog gegen die geplante Raststätte Elbmarsch.
BUND und NABU sehen die Notwendigkeit, für Lkw-Fahrer zusätzliche Rastplätze zu schaffen, obwohl sie nicht mit der „just-in-time“-Philosophie einverstanden sind. BUND und NABU unterstützen das Ziel der Bürgerinitiative gegen die Raststätte Elbmarsch, die Raststätte an diesem Standort zu verhindern und eine menschen- und umweltverträglichere Lösung zu finden.
Die Einwendungen werden folgende Schwerpunkte haben: Vorbelastung Seevetals deutlich machen, insbesondere von Meckelfeld und Klein Moor, Zweifel an der Aktualität der Bedarfsermittlung herausarbeiten, Zweifel an der Standortsuche, Wirtschaftlichkeit an diesem Standort, Umweltverträglichkeit und Konflikt des Standortes zu Agrarumweltmaßnahmen.
BUND-Sprecher Ingo Wolde: Grundsätzlich sehen BUND und NABU die Notwendigkeit, für Lkw-Fahrer Rastplätze zu schaffen, obwohl wir mit der „just-in-time“-Philosophie nicht einverstanden sind. Der jetzt gewählte Standort ist aber denkbar schlecht."