Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ortsmitte Hittfeld: Wer bekommt den Zuschlag?

kb. Hittfeld. May & Co. oder Melchert GmbH? Welcher dieser beiden Investoren den Zuschlag für die Umgestaltung der Hittfelder Ortsmitte rund um das Traditionsgasthaus "Zum 100-jährigen" bekommt, entscheidet der Planungs- und Umweltausschuss auf seiner Sitzung am Mittwoch. Die terra Real Estate aus Buchholz hatte sich schon im Vorfeld aus dem Verfahren zurückgezogen, nachdem allen Investoren noch einmal die Gelegenheit zur Nachbesserung gegeben worden war. "Wir sind überzeugt davon, dass der jetzt vorgelegte Vorschlag der Firma May nahezu allen Ansprüchen an die Qualität des Quartiers gerecht wird", sagt terra Real Estate Geschäftsführer Andreas Tietz zu dieser Entscheidung. "Wir konzentrieren uns jetzt auf die Gestaltung der Achillesfläche, die wir in Kürze beginnen werden zu realisieren."
Die beiden verbleibenden Konzepte unterscheiden sich im Wesentlichen in der Anordnung der Gebäude und der Anzahl der geplanten Wohnbebauung: Während die May-Gruppe lediglich acht Wohneinheiten errichten will, plant die Melchert GmbH etwa 45 Wohnungen, die zudem Tiefgaragen erhalten sollen. Die Erweiterung des bestehenden Edeka-Marktes, der Neubau eines Discounters und der Erhalt des "100-jährigen" ist beiden Konzepten gemein.
Nachdem der Ausschuss sich im März auf kein Konzept einigen konnte (das WOCHENBLATT berichtete), hatte der Verwaltungsausschuss im April beschlossen, dass der Ausschuss auf der jetzigen Sitzung ein finales Votum abgeben muss. Wie die Entscheidung ausgefallen ist, lesen Sie am Samstag im WOCHENBLATT.