Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Unterschriften gegen Mega-Raststätte gesammelt

Angelika Gaertner und Ulrich Sauck sammelten auf dem Meckelfelder Weihnachtsmarkt Unterschriften gegen den Bau der Mega-Raststätte an der A1
os. Meckelfeld. Der bestbesuchte Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Meckefeld hatte am vergangenen Wochenende ausnahmsweise nichts mit Weihnachtsaccessoires, Glühwein oder Bratwurst zu tun: Zahlreiche Besucher kamen zur Bude der Bürgerinitiative (BI) gegen den Bau der Raststätte Elbmarsch an der Autobahn 1. "Wir haben sehr viele Unterschriften gesammelt. Das macht uns Mut", sagt BI-Sprecherin Angelika Gaertner.
Viele unterschrieben spontan, als sie von den BI-Mitgliedern über die Größe des geplanten Autobahnhofs erfuhren. Wie berichtet, soll auf Seevetaler Gebiet in der Nähe zur Wohnbebauung auf 22 Hektar eine Riesen-Rastanlage gebaut werden. Dagegen machen die Bürger jetzt mobil.
Die Frist für die Einsprüche wurde jetzt verlängert, weil die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr im Planfeststellungsverfahren einen Formfehler begangen hat. Um diesen zu heilen, werden
die Planunterlagen erneut vom 7. Januar bis zum 6. Februar 2013 im Rathaus der Gemeinde Seevetal in Hittfeld ausgelegt. Angelika Gaertner macht darauf aufmerksam, dass Einwendungen gegen die Pläne bis spätestens am 18. Dezember oder in der Zeit vom 7. Januar bis 20. Februar 2013 eingereicht sein müssen. "Alle Einwendungen, die vom 19. Dezember bis 6. Januar eingehen, sind ungültig", warnt Gaertner.
Informationen im Internet unter www.rastplatz-im-moor.de.