Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Informationsveranstaltung zum Freihandelsabkommen

Wann? 17.07.2014 19:00 Uhr

Wo? Burg Seevetal, Am Göhlenbach 11, 21218 Seevetal DE
Seevetal: Burg Seevetal | kb. Seevetal. Was bedeutet das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA für unsere Demokratie, für den Rechtsstaat, für den Verbraucher- und Umweltschutz und die Menschen? Um diese Frage soll es auf einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, 17. Juli, um 19 Uhr in der Burg Seevetal in Hittfeld gehen, zu der der Kreisverband Harburg-Land der Grünen einlädt. Miriam Staudte, Grünen-Mitglied des Niedersächsischen Landtags und Sprecherin für Verbraucherschutz, wird in ihrem Vortrag auf die Konsequenzen des Freihandelsabkommens für Politik und Bürger eingehen und Fragen beantworten.
Zum Hintergrund: Im Juni 2013 haben EU und USA Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen (Transatlantic Trade and Investment Partnership - "TTIP") aufgenommen. Die Verhandlungen finden bisher hinter verschlossenen Türen statt. Seitens der Regierungen werden die positiven Effekte, die das Abkommen auf das Wirtschaftswachstum und die Schaffung neuer Arbeitsplätze haben soll, betont.
Teile der Politik, Journalisten sowie Verbraucher- und Umweltschutzorganisationen kritisieren das Abkommen jedoch scharf. Es würde Umwelt- und Gesundheitsstandards untergraben und Arbeitnehmerrechte aufweichen. Die angestrebte "Harmonisierung" von Standards orientiert sich laut Kritikern an den Interessen der Konzerne und Finanz-Investoren, weil tendenziell der jeweils niedrigste bzw. wirtschaftsfreundlichste Standard aller Einzelstaaten als Basis für die verbindliche Norm des Vertrags dienen werde. Besonders umstritten ist auch die Einrichtung von privaten Schiedsstellen, die die nationalen Gerichte ersetzen sollen.