Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Johanniter schulen Fahranfänger

kb. Seevetal. Alle acht Minuten verunglückt in Deutschland ein Verkehrsteilnehmer unter 25 Jahren. Oft liegt die Ursache im Fahren mit überhöhter Geschwindigkeit oder unter Alkoholeinfluss. Damit auch Fahranfänger sicher an ihr Ziel kommen, bieten die Johanniter im Landkreis Harburg in Kooperation mit dem Logistikunternehmen UPS speziell auf diese Zielgruppe zugeschnittene Schulungen an.
"Wir möchten gerade an junge Verkehrsteilnehmer appellieren, ihr Verhalten im Straßenverkehr kritisch zu überprüfen", so Thomas Edelmann, Vorstand des Regionalverbandes Harburg der Johanniter-Unfall-Hilfe. "Oft sind es die kleinen Unbedachtheiten, die dramatische Folgen haben. Das eine Bier zu viel in der Disko, der kurze Griff zum Handy während der Fahrt oder die zu laute Musik aus dem Radio." Das Programm soll jedoch nicht nur Führerscheinneulinge ansprechen: "Wir richten uns auch schon an Unter-Achtzehnjährige, die als Mofa- und Fahrradfahrer leider mindestens ebenso häufig in Unfälle verwickelt werden", erläutert Edelmann.
Ziel des Schulungsprogramms ist es, Jugendliche für die Gefahren des Straßenverkehrs zu sensibilisieren. Neben einfachen Verhaltensregeln, die vorgestellt werden, können die Teilnehmer an Fahrsimulatoren selbst erleben, wie stark Alkohol oder SMS-Schreiben während der Fahrt das Reaktionsvermögen beeinträchtigt.
Die beiden Workshops finden statt am Mittwoch und Donnerstag, 23. und 24. September, von 14 bis 17 Uhr sowie am Mittwoch und Donnerstag, 30. September und 1. Oktober, von 14 bis 17 Uhr jeweils in den Räumlichkeiten der Johanniter in Seevetal (Am Saal 2, Meckelfeld). Jugendliche im Alter von 15 bis 24 Jahren können sich mit Angabe ihrer Postadresse anmelden unter Tel. 040 - 7686662 oder per E-Mail an harburg@johanniter.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.