Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wahlbenachrichtigung kommt als Brief

kb. Seevetal. Alle wahlberechtigten Seevetaler Bürger erhalten in den nächsten Tagen Post. Statt der bekannten Wahlbenachrichtigungskarte versendet die Gemeinde in diesem Jahr jedoch Briefe. Grund hierfür sind die Fülle an Informationen für die Wähler, da in der Gemeinde Seevetal parallel zur Bundestagswahl am 22. September auch ein neuer Bürgermeister gewählt wird. Zudem besteht die Möglichkeit einer Stichwahl zwei Wochen später. Seevetals stellvertretender Gemeindewahlleiter Dirk ter Horst appelliert daher daran, diesen Brief nicht ungelesen als vermeintliche Werbung zu entsorgen: „Bei der Vielzahl an Informationen wäre es uns nicht mehr möglich gewesen, diese leserlich auf der gewohnten Wahlbenachrichtigungskarte unterzubringen“.
Mit der Benachrichtigung für Briefwähler besteht die Möglichkeit, die Unterlagen für eine eventuelle Stichwahl gleich mit anzufordern. Zudem haben Briefwahlinteressierte die Möglichkeit, in jeder Ortsverwaltung gleich vor Ort zu wählen und die Stimmzettel in eine versiegelte Wahlurne zu werfen. Die Briefwahlunterlagen können ab sofort auch online unter http://www.wahlschein.seevetal.de beantragt werden.