Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

370 Läufer kamen in Hittfeld ins Ziel

Beim 10,6-Kilometer-Lauf war mit 95 Läuferinnen und Läufern das größte Teilnehmerfeld in Hittfeld am Start
(cc). „Eigentlich hatten wir mehr als 400 Meldungen,“ wunderte sich TSV-Organisator Heiner Steeneck darüber, dass im Ziel nur 370 Aktive beim 16. Hittfelder Volkslauf erfasst wurden. Aber an diesem sonnigen Samstagnachmittag waren einige Athleten bereits bei der Gartenarbeit anzutreffen. „Damit wurde die Rekord-Teilnehmerzahl des Vorjahres von 420 Startern knapp verfehlt, aber insgesamt sind wir mit dem Zuspruch sehr zufrieden,“ resümierte Steeneck, der mit seiner Crew von 60 Helfern des gastgebenden TSV Eintracht Hittfeld perfekt organisiert hatte. Den anspruchsvollen 20,5-Kilometer-Lauf gewann Klaus-Dieter Hamann vom TuS Fleestedt (1:27:42 Std.). Schnellste Frau auf dieser Strecke war Manuela Sporleder (1:29:30) vom TuS Germania Schnelsen. Über 10,6 Kilometer waren Thies Jansen (41:12 Min.) von der Airbus SG und Anneke Schuchardt (47:19) aus Hamburg die Schnellsten. Über 4,5 Kilometer siegten Philip Schloemp (MTV Fliegenberg) und Katharina Weselmann (TSV Hittfeld Triathlon). Bei den Walkern siegten die Seevetalerin Susanne Jappsen und Hans-Jörg Scharnweber aus Hamburg. Den Sieg im 1000-Meter-Lauf der Schüler sicherten sich Jolana Lohmann und Justus Behringer (beide VfL Jesteburg). Bei den Jüngsten gewannen Paula Hettling (TSV Winsen) und Luis Albrecht (TSV Eintracht Hittfeld) den 600-Meter-Lauf. Der Wanderpokal und eine Prämie von 100 Euro für die zahlenmäßig stärkste Voranmeldergruppe, der von der Sparkasse Harburg-Buxtehude als Hauptsponsor der Volkslaufserie des „Sparkassen Heidjer-Cups“ gestiftet wurde, ging an das Gymnasium Meckelfeld mit insgesamt 67 Voranmeldern. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Grund- und Hauptschule Hittfeld (60 Euro) und der Lauftreff Wedel (40 Euro).