Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Basketball-Sharks mit 83:82-Auswärtssieg

(cc). Das erste Rückrundenspiel in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) Nordost war nichts für schwache Nerven. Die Sharks (Haie) Hittfeld-Hamburg gewannen gegen die Blue Giants im Hexenkessel von Neustadt erst nach Verlängerung hauchdünn mit 83:82. „Die 45 effektiven Spielminuten waren geprägt von einem dauerhaften Hin und Her mit Turnovern auf beiden Seiten“, berichtete Presswartin Monika Schmidt. Als Neustadts Topscorer Michael Birkenhagen im ersten Viertel nach 13 erzielten Punkten verletzt auf die Bank musste, wurden die Blue Giants geschwächt, konnten das Spiel aber weiter auf Messers Schneide gestalten und mit drei Punkten Rückstand (36:39) in die Halbzeitspause gehen. Das dritte Viertel gewannen sie zwar mit zwei Punkten Vorsprung, lagen aber zwei Sekunden vor Spielende mit drei Punkten erneut im Rückstand. Eine strittige Entscheidung sorgte dafür, dass die Emotionen in der Halle überkochten und die Sharks das Spiel nicht schon nach regulärer Zeit gewannen: Die Uhr zeigte noch zwei Sekunden beim Spielstand von 69:72 und Einwurf der Neustädter. In der Schlussphase der Partie versenkte der Gastgeber aber einen Dreipunktewurf im Netz – 72:72. Es ging in die Verlängerung. Da sorgte Till Tegeler eine Minute vor Schluss für die Drei-Punkte-Führung, zeigte anschließend aber Nerven an der Freiwurflinie, nachdem die Neustädter vorher auf 82:83 verkürzt hatten. Beide Freiwürfe trafen nur den Ring. Einen erneuten Angriff der Gastgeber konnten die Sharks stoppen – es blieb eim 83:82-Erfolg für die Sharks. Durch diesen wichtigen Sieg verteidigten die Sharks ihren vierten Platz in der Tabelle, der den Einzug in die Playoffs sichert.