Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hittfelder Tischtennis-Cracks holen den Landespokal

(cc). Geschafft! Das zweite Tischtennisteam des TSV Eintracht Hittfeld mit Hauke Fenz, Jan Ohling und Holger Mengel holt im Finale in Gifhorn den Landespokal der Herren-C-Klasse.
Gleich zwei Hittfelder Mannschaften qualifizierten sich für den Landesentscheid, der vom TTC Schwarz-Rot Gifhorn ausgerichtet wurde. Die Erste des TSV trat mit Andreas Raeder, Kay Ludewig und Dominik Schwardtmann im A-Wettbewerb an. Im ersten Spiel kassierten die Seevetaler aber eine deutliche 2:5-Niederlage gegen SV Blau-Weiß Langförden. Das zweite Match gegen den VfB Peine ging mit dem gleichen Ergebnis verloren. Damit verflogen dann auch die letzten Hoffnungen, bei der Entscheidung um den Titel noch eingreifen zu können. Doch es gab doch noch Grund zum jubeln: Im letzten Match bezwang die Eintracht den SC Marklohe mit 5:2.
Hittfelds zweite Herren, die bereits den Bezirkspokal holte, startete in der C-Klasse. Auf dem Programm standen zwei Partien. Nach der Absage des TuS Ekern gingen die Hittfelder zuerst ins Match gegen Post SV BG Salzgitter und siegten mit 5:2. Die zweite Begegnung gegen SC Victoria Lavelsloh verlief noch deutlicher: Nach jeweils zwei Einzelsiegen von Hauke Fenz und Jan Ohling, machte Holger Mengel den Pokalsieg perfekt.