Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Katharina Pape verlässt den TSV Stelle

Katharina Pape (27) verlässt den Volleyball-Landesligisten TSV Stelle und wird beim Oststeinbeker Sportverein in der Regionalliga Nord baggern

VOLLEYBALL: Universalangreiferin wechselt zum Oststeinbeker SV - will in der Regionalliga spielen

(cc).

Schmerzhafter Verlust: Ex-Bundesligaspielerin Katharina Pape (27) verlässt den Volleyball-Landesligisten TSV Stelle nach zwei Spielzeiten, und wird in der neuen Saison beim Oststeinbeker Sportverein (OSV) in der Regionalliga Nord eine neue Herausforderung suchen. Beim neuen Verein wird die 1,82 Meter große Universalangreiferin mit Wohnsitz Bullenhausen, voraussichtlich auf der Diagonalposition oder in der Mitte eingesetzt werden.
Vor zwei Jahren noch wollte die WOCHENBLATT-Sportlerin des Jahres 2014 den Hochleistungssport an den berühmten Nagel hängen, da ihr Jura-Studium kaum Zeit ließ, das Trainingspensum beim damaligen Bundesligisten Aurubis Hamburg vollständig zu schaffen. „Kathi“ hatte sich dem TSV Stelle angeschlossen, und mit dem Team auch in der kürzlich zu Ende gegangenen Punktspielzeit den Klassenverbleib geschafft. „Auf alle Fälle freue ich mich riesig, wieder in den höheren Klassen zu spielen, die Landesliga war einfach nichts für mich. Jetzt werde ich wieder gefordert und durch den Trainer auch gefördert“, sagt die sympathischen Volleyballerin: „Ich werde aber trotzdem in Stelle die Männer weiter trainieren und bin nicht aus der Welt.“