Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Meckelfeld und Borstel haben Aufstiegs-Träume

Meckelfelds Außenangreifer Jonas-Lutz Nesemann (Mitte) behauptet den Ball gegen die Walsroder Gegenspieler Eike Grünhagen (li.) und Johannes Fedderke (re.)

FUSSBALL: Mit dem Doppelsieg sorgen beide Landkreis-Teams weiter für Spannung in der Bezirksliga

(cc). TV Meckelfeld und MTV Borstel-Sangenstedt drehen zum Jubeln auf! Denn mit ihrer Trefferausbeute am vergangenen Wochenende machen sie den Zweikampf an der Spitze der Fußball-Bezirksliga II um den letzten Relegationsplatz so richtig spannend. Nachdem der Tabellenführer MTV Soltau schon (fast) durch ist, müssen unsere beiden Landkreis-Teams auf den zweiten Tabellenplatz, der in die Landesliga führen kann, noch fünf Spieltage hoffen.
TV Meckelfeld –
Walsrode 5:1
Beim 5:1-Heimsieg gegen Germania Walsrode zeigten die Bravehearts was sie drauf haben. Auf diese Partie gegen die Gäste aus dem Vogelpark hat Trainer Tobias Gäbel seine Elf auch hervorragend eingestellt. Schon nach 58 Sekunden hat Malte Witte den TV Meckelfeld mit 1:0 in Führung gebracht. Sechs Minuten später war es Dennis Weihe, der auf 2:0 für die Platzherren erhöhte. Die Seevetaler gaben weiter den Ton an, auch wenn der Zwischenstand bis zum Pausentee unverändert blieb. Nach dem Seitenwechsel versuchte Walsrode über den Kampf die Partie noch zu drehen, zeigte aber zuwenig Durchschlagskraft in der Offensive. „Wir müssen uns wieder sortieren,“ machte Tobias Gäbel wieder Hoffnung. In der 59. Spielminute war es dann Philipp Wolfram, der zum 3:0 erhöhte. 15. Minuten später schraubte David Willms das Resultat sogar auf 4:0 hoch. Als Jordi Pablo acht Minuten später auf 5:0 erhöhte war der Jubel der TVM-Fans euphorisch. Drei Minuten vor dem Abpfiff fiel allerdings noch der Walsroder Ehrentreffer zum 1:5-Endstand.
SV Hodenhagen – MTV
Borstel-Sangenstedt 1:3
Mit dem 3:1-Sieg beim SV Hodenghagen konnte Borstel-Sangenstedt seinen zweiten Tabellenplatz in der Liga behaupten. Bis zu diesen Erfolg musste der MTV aber lange zittern: Nachdem Halbzeit eins torlos verlief, wurden der Borsteler Drang zum Torerfolg erst im zweiten Durchgang belohnt. In der 65. Spielminute war es Marco Schmidt, der eine Oertzen-Hagemann-Flanke mit dem Kopf zum 1:0 verlängerte. 13 Minute später traf Gerrit Nowostawski zur 2:o-Führung für Borstel. Für das 3:0 (86.) sorgte der eingewechselte Lennart Woltmann, der aus einer Fünf-Meter-Distanz mühelos einnetzte. Eine Minute vor dem Abpfiff verkürzen die Gastgeber zum 1:3.
Weiter punkteten: Der VfL Jesteburg beim 3:2 im Kreisderby gegen FC Este, TSV Auetal mit 4:2 gegen TSV Elstorf und MTV Ashausen-Gehrden – SSV Südwinsen, die sich beim 2:2 die Punkte teilten. Eine bittere 2:3-Niederlage gab es für FSV Tostedt gegen SV Nienhagen.