Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schützenverein proklamiert Günther Küsel zum neuen König

Hier bleibt es in der Familie: Der neue Schützenkönig in Glüsingen ist Günther Küsel (3. v. li.). Er übernimmt die Kette vom Schwiegersohn Jens Raetzke (2 . li.). Mit ihm freuen sich seine Tochter Kerstin Raetzke, seine Ehefrau Brunhilde, sein Schwiegersohn und Adjutant Christian Biester und dessen Ehefrau Jessica (v. li.)
bs. Glüsingen/Fleesedt. In Glüsingen bleibt's in der Familie: Der neue Schützenkönig des dortigen Schützenvereins ist Günther Küsel, Schwiegervater von Jens Raetzke, der sich 2014 die Königskette umhängen durfte.
Der 68-jährige ist verheiratet und hat zwei Töchter sowie einen Enkelsohn. "Ich freue mich auf ein schönes Königsjahr mit viel Spaß und Sonnenschein", so das frisch gekürte Schützenoberhaupt. Auch seine Adjutanten kommen aus der Familie: So wählte der Hobby-Comedian, der auch auf Veranstaltungen auftritt und seit 43 Jahren im Verein ist, seine beiden Schwiegersöhne, Christian Biester und Jens Raetzke, für das kommende Jahr an seine Seite. Als Beinamen trägt Küsel, der zum ersten Mal das Amt des Königs übernimmt, den Titel "Der Humorvolle".
Die Schützenorden gingen in diesem Jahr an Günther Küsel für den Rumpf sowie an Klaus Neumann, der den rechten Flügel abschoss. Horst Malczak erschoss sich den linken Flügel und den Schwanz ergatterte sich Heinrich Hauschild. Die Krone ging an Jens Raetzke und der Kopf an Adolf Wiechmann.
Über den Ausmarsch-Orden freute sich Ingrid Lange und der Bestmannpreis ging an Horst Malczak. Über Sonderpreise, gestiftet von König, Damenkönigin und Vizekönig, freuten sich Hermann Wachter, Christina Wübbe und Adolf Wiechmann.