Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sharks bangen um Klassenerhalt

Jeremy Domski (li.) erzielte 13 Punkte für die Sharks im Heimspiel gegen Rendsburg (Foto: willner)

BASKETBALL: Dritte Niederlage für die Sharks in der Relegationsrunde

(cc). Das U16-Team der Sharks (Haie) Hittfeld-Hamburg muss weiter um den Klassenverbleib in der Jugend-Basketball-Bundesliga bangen. Denn im dritten Relegationsspiel haben sie mit 76:80 gegen die Junior Twisters Rendsburg verloren.
Vor allem kann es daran gelegen haben, dass die Sharks den Rendsburger Ausnahmespieler Henning Rixen (43 Punkte) das gesamte Spiel über nicht in den Griff bekamen. Anfangs gingen die Sharks noch mit 12:4 in Führung. Anschließend entwickelte sich in der heimischen Sporthalle am Peperdieksberg in Hittfeld ein Spiel auf Augenhöhe. Nach dem ersten Viertel lagen die Gastgeber noch mit 20:14 vorn. In der zweiten Halbzeit war Rendsburg aber wieder dran. Obwohl die Partie weiter ausgeglichen verlief, schien sich das Spiel in der Schlussphase zu Gunsten der Gäste zu drehen. Die Sharks, die einem Vier-Punkte-Rückstand hinterher liefen, schafften aber Sekunden vor Schluss noch den Ausgleich. Erst die Nachspielzeit brachte die Entscheidung: Erneut lautete das Duell „Sharks gegen Henning Rixen“, mit dem besseren Ende für Rengsburg. Die besten Werfer bei den Sharks waren Enno Lütjens (24) und Jeremy Domski (13 Punkte).
Zum nächsten Spiel der Relegationsrunde müssen die Sharks am Sonntag, 8. März, zum DBV Charlottenburg nach Berlin reisen.