Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sieg im Doppelpack für die Sharks

Wann? 07.12.2014 11:00 Uhr

Wo? Sporthalle, Peperdieksberg, 21218 Seevetal DE
Joanis Katsaounis (li.) punktete im U-16-Team der Sharks (Foto: willner)
Seevetal: Sporthalle |

BASKETBALL: Zwei Heimspiele am Sonntag in der Hittfelder Sporthalle


(cc). Für die U19- und U16-Basketballteams der Sharks Hittfeld-Hamburg geht es auf dem Weg in die Bundesliga-Play-offs wieder aufwärts. Am vergangenen Wochenende fuhren sie zwei Heimsiege ein. Am Sonntag, 7. Dezember, steht für die Sharks erneut ein Doppelspieltag auf dem Programm.
Die U19-Sharks siegten in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) mit 67:55 (34:27) zuhause gegen die MBC Junior Sixers, und das U16-Team der Sharks fuhr in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) einen 70:61- (47:29)-Heimsieg gegen den TSV Kronshagen aus Kiel ein.
„Ein etwas schmeichelhaftes Ergebnis,“ war es für Headcoach Lars Mittwollen vom U16-Team. Obwohl die Sharks zur Halbzeit mit einem beruhigenden 18-Punkte-Vorsprung in Front lagen, riss im dritten Viertel total der Faden. Kein Angriff dauerte länger als fünf Sekunden. Und die Bälle klatschten entweder an den Ring oder an das Brett des Korbes – und anschließend beim Gegner. Am Ende des dritten Durchganges war der satte Vorsprung auf vier Pluspunkte geschrumpft. "Es war so, als hätte irgendetwas bei den Spielern die Verbindung zur Basketball-Intelligenz gekappt,“ ärgerte sich kopfschüttelnd der Coach. Auch nach der letzten Viertelpause änderten die Jungs daran nichts. Erst als Kronshagen zur 61:57-Führung drehte, wurden die Sharks wach gerüttelt – und machten mit einer besseren Verteidigungsleistung das 70:61 perfekt. Nächster Gegner sind am Sonntag, 7. Dezember, 11 Uhr in Hittfeld am Peperdieksberg, die Eisbären Bremerhaven. "Ab jetzt zählt jeder Korb", betont Lars Mittwollen.
Dagegen war für die U19-Sharks der 67:55-Heimerfolg gegen die MBC Junior Sixers aus Sachsen-Anhalt eine deutliche Angelegenheit. „Die Spieler wussten, dass ein Sieg gegen einen direkten Konkurrenten um die Play-Offs her musste,“ strahlte Headcoach Simon Geschke. Zu Spielbeginn gingen die Sharks in Führung und gaben diese nicht mehr ab. Das erste Viertel endete mit 17:14, das zweite mit 17:13. Mit einer 34:27-Führung ging es in die Halbzeitpause. Am Ende erhöhten die Sharks zum 67:55-Endstand und rückten in ihrer Gruppe auf den vierten Tabellenplatz vor.
Am Sonntag, 7. Dezember, spielt das Team um 13.45 Uhr in Hittfeld gegen die Blue Giants des TSV Neustadt.