Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Spannendes Regionsfinale: 200 Kinder beim Seevetaler Rundlauf-Team-Cup

Beim Turnier stand der Spaß im Vordergrund (Foto: Katrin Maak)
kb. Seevetal. Das war ein echtes Tischtennis-Spektakel: Rund 200 Kinder von den Grundschulen in Emmelndorf, Fleestedt, Hittfeld, Maschen und Meckelfeld nahmen kürzlich am Regionsfinale des 3. Seevetaler Rundlauf-Team-Cups (RTC) teil. Dabei spielten die zehn Siegerteams der dritten und vierten Klasse gegeneinander, die sich zuvor bei den Schulentscheiden qualifiziert hatten. Unterstützt bei der Veranstaltung wurde Koordinatorin Susanne Frobel-Werner von den Tischtennis-Abteilungen der Seevetaler Vereine.
Vor allem der Spaß stand bei dem Wettkampf, bei dem Mannschaften mit jeweils fünf Spielern gegeneinander antraten, im Vordergrund. "Die Stimmung in der Halle war wirklich super", so Susanne Frobel-Werner. Spannend für die Kinder war auch der Showkampf zwischen den Landesligaspielerin Kristina Rosenberber vom MTV Tostedt und Jan-Philipp Dechow vom STV Steinbeck-Meilsen. Sie zeigten, wie weit man es im Tischtennis mit etwas Training bringen kann.
Große Freude herrschte bei den Siegern: Bei den vierten Klassen belegten "Die Feuerbälle" aus Fleestedt den ersten Platz vor "Die Ping-Pong-Players" aus Meckelfeld und den "Tischtennisgangstern" aus Hittfeld. Bei den dritten Klassen hatten die "Feuerschläger" aus Meckelfeld die Nase vorn. Zweiter wurden "Die Tischtennisbienen" aus Hittfeld, Dritter "Die Cheesburgerbande" aus Emmelndorf.